13

Sep

Riesiges Coworking Center im Global Tower

Die GEG German Estate Group AG hat unmittelbar nach Baubeginn den ersten Großmietvertrag für den Global Tower im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels abgeschlossen: der Co-Working-Anbieter Spaces, ein Tochterunternehmen der börsennotierten IWG (International Workspace Group), wird insgesamt 9.170 qm im Global Tower anmieten und im Herbst 2020 beziehen. Es ist der größte Co-Working-Vertrag, der 2018 in Frankfurt abgeschlossen wurde.

Den potenziellen Nutzern stellt Spaces rund 700 flexible Arbeitsplätze zur Verfügung, wozu neben Arbeitsplätzen im offenen Co-Working-Bereich auch Einzelbüros und Teambüros zählen. Ein großzügiger Meeting- und Event Bereich, die Dachterrasse im 4.OG für Veranstaltungen für bis zu 200 Personen sowie der Event- und Konferenzsaal „Global Forum“, in dem bis zu 500 Personen Platz finden, werden das Konferenzangebot in der Innenstadt ergänzen. Ein integrierter Business-Club mit angeschlossenem Café/Bistro, der allen Nutzern als zentraler Anlaufpunkt dient, aber auch externen Gästen offensteht, rundet das Angebot ab. Vermittelnd tätig waren der Immobilienmakler NAI apollo auf Seiten des Mieters sowie BNP Paribas Real Estate GmbH für die GEG.

11

Sep

GEG Real Estate Group erwirbt den Garden Tower

Die GEG German Estate Group AG aus Frankfurt hat den Garden Tower im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels erworben. Das Hochhaus findet sich in der Neuen Mainzer Straße 46-50 (Ecke Neue Schlesingergasse). Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 275 Mio. EUR. Die drei Hauptmieter auf den 27.500 qm vermietbaren Büroflächen sind die Société Générale (31%), die AIG Europe Limited, Direktion für Deutschland (14%) sowie der Co-Working Anbieter Tribes (10%). Das Gebäude ist aktuell zu 95 Prozent vermietet. Mit dem im Bau befindlichen Development Global Tower, dem Japan Center (Erwerb Ende 2017) ist die GEG im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels nun mit drei markanten Top-Objekten (Gesamtinvestitionsvolumen über 850 Mio. EUR) präsent.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der GEG: „Der Garden Tower ergänzt unsere Investitionsstrategie bei Frankfurter Hochhäusern in Bestlage. Diese Investition unterstreicht, dass wir mit dem Garden Tower neben Japan Center und dem Development Global Tower nachhaltig von der Entwicklung der Mikrolage im Zentrum des CBD überzeugt sind.“

Verkäufer ist ein Fonds, der von Tristan Capital Partners verwaltet wird. Jean-Philippe Blangy, Head of Asset Management bei Tristan Capital Partners: “Der Garden Tower stellt sich nach erfolgreicher Implementierung des Tristan Business Plans als eines der attraktivsten Hochhäuser im Frankfurter Bankenviertel dar. Das Gebäude beherbergt wertvolle Ausstattungsmerkmale, eine diversifizierte Mieterstruktur geprägt von erstklassiger Bonität, einschließlich der deutschen Hauptverwaltung von Societé Generale sowie dem internationalen Versicherungsunternehmen AIG, sowie einer LEED Gold Zertifizierung.“