Fakten zur Skyline in Frankfurt

Frankfurt/Main ist die deutsche Stadt mit einer Skyline aus vielen hohen Hochhäusern. Die Skyline insgesamt und einzelne Hochhäuser sind Wahrzeichen Frankfurts. Mehr als 30 Gebäude erreichen eine strukturelle Höhe über 100 Meter, darunter 19 der 20 höchsten Wolkenkratzer Deutschlands nach Angaben der Gebäudedatenbank Phorio. In Europa gibt es nur in den Großräumen London, Paris und Moskau mehr Wolkenkratzer über 150 Meter Höhe als in Frankfurt.

Höchstes Hochhaus
Commerzbank Tower (mit Antenne 299 Meter)

Höchstes Bauwerk
Fernsehturm (337 Meter)

Ältestes Hochhaus
DGB-Haus (31 Meter, gebaut 1931)

Ältester Turm
Eschenheimer Turm (47 Meter, gebaut 1400)

Anzahl der Hochhäuser
540 Gebäude (mind. 22 Meter, laut Stadt Frankfurt)

Anzahl der Wolkenkratzer
31 Gebäude (mind. 100 Meter, laut Phorio)

Frankfurter Mainufer und Hochhäuser

Kompakte Großstadt

Frankfurt am Main war und ist eine vergleichsweise kompakte Großstadt. Beispielsweise hat Frankfurt weniger Fläche als die Stadt Münster in Westfalen. In Frankfurt wurde daher schon immer dicht gebaut. Hinzu kommt, dass das Stadtgebiet heute eingekesselt ist: der umfangreiche Grüngürtel erlaubt nicht den Bau weiterer Gebäude und im Bereich der Einflugschneisen vom Flughafen dürfen keine Wohnungen entstehen. Doch sind nicht die einzigen Gründe, warum es Hochhäuser in Frankfurt gibt.

Lesen Sie jetzt: Warum gibt es Hochhäuser in Frankfurt?

Leave us a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .