Lesedauer: 2 Minuten
Stadt Frankfurt am Main - ABI - Amt für Bau und Immobilien


Welche Aufgabe hat das Amt für Bau und Immobilien?

Das Amt für Bau und Immobilien (ABI) verwaltet seit 2017 zentral den Immobilienbestand der Stadt Frankfurt am Main. Die Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung der Stadt Frankfurt am Main ist für das Bauen und Betreiben eines umfangreichen Gebäude- und Grundstücksbestands verantwortlich. Der Bestand umfasst etwa 3.500 städtische Gebäude und 44.000 Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt rund 98 Mio. Quadratmetern. Das ABI die für alle städtischen Bedarfsträger der zentrale Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen. Das Amt für Bau und Immobilien gehört zum Dezernat V (Bau und Immobilien, Reformprojekte, Bürgerservice und IT) und somit nicht in den Kompetenzbereich vom Dezernat IV (Planung und Wohnen).

Das ABI bündelt die baufachlich-technischen und immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen in der Stadtverwaltung, damit ein über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie ausgerichtetes Handeln möglich ist. Damit soll eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung aller Prozesse und Aufgaben des Amtes erreicht werden.

Das Amt für Bau und Immobilien gliedert sich in die Fachabteilungen Zentrale Dienste (25.1), Objektmanagement (25.2), Immobilienmanagement (25.3), Infrastrukturelles Facility Management (25.4) Hochbau und Technik (25.5) und Zentrale Technische Dienste (25.6) mit den folgenden Aufgabenbereichen:

Zentrale Dienste

Im Fachbereich werden die klassischen querschnittsorientierten Aufgaben für die Gesamtorganisation und ihre Fachbereiche wahrgenommen.

Objektmanagement

Der Fachbereich ist der zentrale Ansprechpartner für die städtischen Immobiliennutzer über alle Lebenszyklusphasen der Immobilie hinweg. Das Objektmanagement verantwortet die wirtschaftlich-administrative Steuerung der Immobilien. In den Lebenszyklusphasen Konzeption, Planung und Baudurchführung übernimmt das Objektmanagement die Bauherrenrolle und bedient sich bei der Umsetzung der Baumaßnahmen der Leistungen des Fachbereiches Hochbau und Technik als Dienstleister. Um die Aufgaben der Betreuung in der Betriebs- und Nutzungsphase eng am Objektbetrieb und den zu betreuenden Nutzern organisieren zu können, verfügt das Objektmanagement über eigene Kräfte mit baufachlich-technischem Sachverstand (Technisches Objektmanagement).

Immobilienmanagement

Der Fachbereich Immobilienmanagement spiegelt in großen Teilen die Aufgabenstellungen des bisherigen Liegenschaftsamtes wider. Im Immo-bilienmanagement sind alle Aufgaben in Bezug auf die Führung des Nachweises des städtischen Grundvermögens, des An- und Verkaufs von Grundstücken und Gebäuden, der An- und Vermietung resp. der Überlassung von Gebäuden und Flächen, der Begründung, Führung und Beendigung von Erbbaurechtsverhältnissen sowie die Objektbuchhaltung verortet.

Infrastrukturelles Facility Management

In diesem Fachbereich wird die infrastrukturelle Betreuung des Immobilienbestandes der Stadt Frankfurt am Main wie die Reinigung der Gebäude, Gebäudesicherheit, aber auch Leistungen rund um den Winterdienst, die Grünpflege, die Entsorgung sowie von Umzügen zentral organisiert und operativ umgesetzt.

Hochbau und Technik

Dieser Fachbereich ist für die Aufgaben der baufachlich-technischen Betreuung von Maßnahmen in den Lebenszyklusphasen der Konzeption, Planung und Errichtung zuständig. Der Fachbereich übernimmt schwerpunktmäßig die Aufgaben des Projektmanagements (Projektleitung und Projektsteuerung). Er ist baufachlich-technischer Berater für das Objektmanagement (als ABI interner Maßnahmenträger) und für die fachlichen Bedarfsträger in der Frühphase des Projekts. Nach Genehmigung der Maßnahme übernimmt der Fachbereich die Aufgabe des baufachlichen Bauherren und führt die Maßnahme in eigener Verantwortung, aber in enger Abstimmung mit dem Objektmanagement und dem Immobiliennutzer, durch.

Zentrale Technische Dienste

Der Fachbereich nimmt baufach-technische Aufgaben wahr, die sowohl für das Technische Objektmanagement (im Fachbereich Objektmanagement) in der Lebenszyklusphase Betrieb und Nutzung als auch für den Fachbereich Hochbau und Technik in der Lebenszyklusphase Konzeption, Planung, Errichtung sowie Sanierung/ Modernisierung von Bedeutung sind. Zu den Aufgabenfeldern des Fachbereichs zählen u. a. die Ausschreibung und Vergabe von Architekten- und Ingenieurverträgen, die Kosten- und Terminplanung sowie die Baukostenerfassung, das Energiemanagement sowie die Gebäudesicherheit und Sonderbauprüfung.

Der zuständige Stadtrat für das Dezernat V, zu dem auch das Amt für Bau und Immobilien gehört, ist Jan Schneider (CDU).

Kommentar hinterlassen

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

News über Frankfurt - Hochhäuser - Neubauten - Architektur

– Verpassen Sie keine Neuigkeiten über die Frankfurter Skyline. Alles aus erster Hand.

– News erhalten, bevor sie im SKYLINE ATLAS über soziale Medien veröffentlicht werden.

– Alerts über neue Inhalte im SKYLINE ATLAS, die überhaupt nicht über soziale Medien verfügbar sind.

Hier gibt es weitere Details

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
X