Historisches Museum Frankfurt

Das Historische Museum Frankfurt ist das offizielle Stadtmuseum der Mainmetropole. Das 2017 neu eröffnete Museum führt die Besucher*innen durch die Geschichte der Stadt. Durch eine moderne Art und Weise wird gezeigt, wie man früher gelebt hat und wie Frankfurt zu dem wurde, was es heute ist: Verkehrsknotenpunkt, Geldstadt und Lebensmittelpunkt für mehr als 750.000 Menschen.

Das Historische Museum liegt am Römerberg in der Innenstadt, direkt neben der Altstadt und in der Nähe vom Mainufer. Es erstreckt sich über historische Gebäude vom Saalhof und nutzt darüber hinaus Neubauten. Das Historische Museum gehört aufgrund seiner zentralen Lage und der interessanten Aufmachung in jede Stadtbesichtigung. Das Museum beherbergt neben geschichtlichen Informationen über die Stadtentwicklung auch fünf Dauerausstellungen. Das Museum richtet sich eher an Erwachsene als an Kinder. Doch auch für die kleinen Besucher ist der Unterzahltungswert im Museum durch dessen Erlebnischarakter hoch.

Historisches Museum Frankfurt - Stadtmuseum Frankfurt - Sehenswürdigkeit Frankfurt

Dauerausstellungen

In den architektonischen Fragmenten der Königsburg aus dem 12./13. Jahrhundert wird die Frankfurter „Stauferzeit“ wieder lebendig. Die Ausstellung „Mainpanorama“ im Rententurm widmet sich dem Leben und Handel am Main seit dem Beginn der Neuzeit. Im neoromanischen Burnitzbau werden auf vier Etagen in der opulenten Ausstellung „Frankfurter Sammler und Stifter“ herausragende Konvolute von zwölf bürgerlichen Frankfurter Sammlerpersönlichkeiten aus dem 17. bis 20. Jahrhundert präsentiert. Die Frankfurter „Stadtmodelle“, darunter das berühmte Altstadtmodell der Brüder Treuner aus den Jahren 1925 bis 1961, werden im Obergeschoss des Bernuspalais gezeigt. Dort ist auch die „Bibliothek der Alten“, ein offenes Archiv von Frankfurter Autoren, das jedes Jahr um einen Beitrag wächst, präsentiert. Das vielfältige Ausstellungsangebot wird regelmäßig durch Sonderausstellungen ergänzt.

Historische Gebäude und Neubauten

Das Historische Museum Frankfurt nutzt verschiedene Bauwerke für seine Exponate, darunter auch die historischen Saalhofgebäude. Das historische Saalhofensemble ist nach seiner Renovierung besonders wert, neu entdeckt zu werden. Von 2008 bis 2012 wurden die Altbauten des historischen Museums modernisiert. Dabei wurde Wert darauf gelegt, die historische Substanz der Gebäude und ihre Umbauphasen herauszuarbeiten. Der Saalhof umfasst das älteste aufrecht stehende Bauwerk der Stadt, den Stauferbau aus der Zeit um 1200 mit der berühmten Stauferkapelle, sowie den spätmitteltalterlichen Rententurm und den barocken Bernusbau; der Burnitzbau und das Zollgebäude sind frühe historistische Bauwerke (1840-1842 errichtet). Der Rententurm, als Teil der spätmittelalterlichen Stadtbefestigung eine der Landmarken am Mainufer, ist jetzt im Innern erstmals öffentlich begehbar. Außerdem ist der mächtige staufische Turm im Innern des Burnitzbaus wieder sichtbar rekonstruiert.

Neben den Altbauten vom Saalhof nutzt das Stadtmuseum auch neu erstellte Gebäude, die 2017 errichtet wurden.

Historisches Museum Frankfurt

Saalhof 1 (Altstadt)
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69/21 23 51 54
E-Mail: info.historisches-museum@stadt-frankfurt.de
Website: historisches-museum-frankfurt.de

Das Historische Museum erklärt die Geschichte der Stadt Frankfurt in den letzten Jahrhunderten bis heute.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 – 18:00
Mittwoch 10:00 – 21:00
Donnerstag 10:00 – 18:00
Freitag 10:00 – 18:00
Samstag 11:00 – 19:00
Sonntag 11:00 – 19:00

Eintrittspreise

Alle Ausstellungen: 12 €/ermäßigt 6 €
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren: Eintritt frei!
Gruppen ab 20 Personen (Vollzahler): ermäßigter Eintrittspreis

Website vom historischen Museum: Weitere Details zu den Eintrittspreisen

Junges Museum

Im Gebäudekomplex des Historischen Museums Frankfurt ist außerdem das Junge Museum untergebracht, das sich speziell an Kinder und Jugendliche richtet. Das Junge Museum (ehemals Kindermuseum Frankfurt) bietet Erlebnisräume, Ausstellungen, Werkstätten, historischen Spielräumen und stadtgeschichtlichen Führungen an.

Eigene Aktivität ist Programm, denn das Junge Museum bietet Wissen zum Anfassen. Tatkräftig, mit viel Einfallsreichtum können Kinder und Familien hier experimentieren, forschen und die Welt verstehen lernen. Auch in den Werkstätten, beim Drucken, Papier oder Schmuck herstellen, oder in der Radiowerkstatt sind Erkenntnisgewinn und Begeisterung kein Gegensatz. Ausprobieren, Nachdenken, eigenständiges Handeln und selbstbestimmtes Lernen, sowie künstlerische und handwerkliche Arbeit stehen im Mittelpunkt.

Junges Museum Frankfurt

Saalhof 1 (Altstadt)
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69/21 23 51 54
E-Mail: info.junges-museum@stadt-frankfurt.de
Website: junges-museum-frankfurt.de

Das Junge Museum ist das Kindermuseum der Stadt Frankfurt und richtet sich an Kinder und Jugendliche.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 – 18:00
Mittwoch 10:00 – 21:00
Donnerstag 10:00 – 18:00
Freitag 10:00 – 18:00
Samstag 11:00 – 19:00
Sonntag 11:00 – 19:00

Eintrittspreise

alle bis 18 Jahre frei
Erwachsene 8,-€
Ermässigter Eintritt 4,-€
Erwachsene mit Frankfurt-Pass: 1,-€
Eine Anmeldung für Gruppen auch ohne Führung ist unbedingt erforderlich!

Kommentar hinterlassen