Lesedauer: 3 Minuten

Bitte lesen Sie diese Seite vollständig und nehmen erst danach ggf. Kontakt auf. Viele Fragen können so im Vorfeld beantwortet werden.

Sie haben eine Frage zu einem bestimmten Bauwerk? Dann nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion am Ende der entsprechenden Gebäudeseite (Sie finden hier die Liste aller Hochhäuser in Frankfurt).

Kontakt zum Redaktionsteam

Der SKYLINE ATLAS ist ein interaktives Buch über Hochhäuser und Stadtentwicklung in Frankfurt am Main. Der SKYLINE ATLAS hat jedes Jahr bis zu 400.000 Leser*innen und dient insbesondere der Fortbildung. Gerne nimmt der SKYLINE ATLAS Ihre Pressemitteilungen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge entgegen.

E-Mail: info@skylineatlas.de
Telefon für Presseanfragen: 069 153 228 331

Sie möchten keine wichtigen Entwicklungen in Sachen Hochhäuser verpassen? Skyline News bestellen.

Wenn Sie vertrauliche Hinweise zu geplanten Bauvorhaben oder aktuellen Entwicklungen abgeben möchten, geben Sie bitte so viele Details wie möglich an (unter anderem wer Sie sind und in welcher Weise Sie von den Informationen erfahren haben). Wir sichern Anonymität zu.

Schicken Sie Ihre E-Mail an: info@skylineatlas.de

Häufig gefragt

Der SKYLINE ATLAS freut sich über Anfragen von Zeitungen, Journalisten und Redaktionen. Der SKYLINE ATLAS wird regelmäßig von namhaften Medien aus der ganzen Welt kontaktiert. Gerne erhalten Sie für Ihre Berichterstattung

  • Einschätzungen zum Markt,
  • Tipps für die Recherche,
  • Kontakte zu Marktteilnehmern,
  • Zitate für Ihren Artikel und
  • Zugang zu Bildmaterial und Videos.

Journalisten können kostenfrei auf den Wissens- und Medienfundus vom SKYLINE ATLAS zugreifen. Im SKYLINE ATLAS Medienarchiv befinden sich Tausende von hochauflösenden Foto- und Videoaufnahmen über Frankfurt und der Rhein-Main-Region. Bei der Verwendung von Bildmaterial muss die sichtbare Quellenangabe „(c) SKYLINE ATLAS“ erfolgen. Bei Webseiten muss zusätzlich eine Dofollow-Verlinkung von „SKYLINE ATLAS“ mit „https://www.skylineatlas.de“ erfolgen.

Schreiben Sie bitte an info@skylineatlas.de, wenn Sie ein bestimmtes Motiv suchen und der SKYLINE ATLAS meldet sich mit Vorschlägen.

Gerne gibt auch der Chefredakteur vom SKYLINE ATLAS, Michael Wutzke, O-Töne oder Zitate für Ihre Berichterstattung.

Grundsätzlich dienen die Texte und Bilder vom SKYLINE ATLAS der Fortbildung und deren Verwendung bedarf keiner Zustimmung durch den SKYLINE ATLAS. Sie können bis zu 10 Inhalte zitieren mit sichtbarer Quellenangabe „(c) SKYLINE ATLAS“. Bei Webseiten ist zusätzlich eine Verlinkung mit dem „SKYLINE ATLAS“ auf „https://www.skylineatlas.de“ notwendig.

Bildmaterial: Eine Verwendung von Bildern vom SKYLINE ATLAS zu nicht-kommerziellen Zwecken ist kostenfrei. Bei einer kommerziellen Verwendung von Bildmaterial fallen Lizenzkosten an, sofern das Bildmaterial nicht explizit freigegeben wurde durch Hinweis am Bild.

Was sind nicht kommerzielle Zwecke? Aufsatz in der Schule oder dem Studium, Präsentation im Beruf (die nicht dem Vertrieb dient), Verwendung zu privaten Zwecken in sozialen Medien, Nutzung in Onlineforen, etc.

Was sind kommerzielle Zwecke? Anbietung von kostenpflichtigen Leistungen an Dritte, Werbung für eine Immobilie, Verwendung auf Webseiten einer Firma, Unternehmensbroschüre, etc.

Urheberrechte von Dritten: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Verwendung von Bildmaterial, das nicht vom SKYLINE ATLAS selbst stammt, die Erlaubnis vom jeweiligen Urheber benötigen und der SKYLINE ATLAS diese Genehmigung nicht selbst erteilen kann. Solche Bilder von Dritten sind in der Regel durch „(c) <Name vom Urheber>“ im Bild selbst gekennzeichnet. Das sind in der Regel Animationen von geplanten Hochhäusern, zu denen es noch keine Fotos geben kann.

Der SKYLINE ATLAS verfügt über ein großes Medienarchiv von Fotoaufnahmen der Frankfurter Skyline, von einzelnen Gebäuden und der Stadtlandschaft im Allgemeinen. Darunter sind Tausende Luftaufnahmen, die bei Drohnenflügen entstanden sind. Je nach Art des Fotos fallen einmalige Lizenzkosten zwischen 50 EUR und 150 EUR netto an.

Unternehmen können individuell Luftaufnahmen in Frankfurt erstellen lassen, wenn sich die entsprechenden Fotos oder Videos nicht im Medienarchiv befinden.

Nein, touristische Führung werden nicht angeboten, hierfür wenden Sie sich bitte an entsprechende Anbieter.

Ja, der SKYLINE ATLAS bietet spezielle Investorenführungen durch Frankfurt an. Diese Investorenführungen richten sich an Unternehmen, die ihrem Publikum Frankfurt als Wirtschafts- und Investitionsstandort näher bringen wollen. Bei einer Investorenführung wird nur am Rande auf die Stadtgeschichte eingegangen und stattdessen über die Immobilienwirtschaft informiert. Schwerpunkte bei den Investment-Führungen sind die Hochhausentwicklung, Büroimmobilien, der Hotelmarkt und Frankfurt als Markt für Rechenzentren.

Nein, der SKYLINE ATLAS ist kein Immobilienmakler. Anfragen zum Kauf einer Immobilie werden an Immobilienunternehmen weitergeleitet.

Der SKYLINE ATLAS lebt von Empfehlungen und Feedback. Bitte schreiben Sie über den SKYLINE ATLAS in sozialen Medien, auf Webseiten und empfehlen Sie uns weiter.

Sie können auch an der Erstellung, Aktualisierung bzw. Kommentierung von Inhalten online mitwirken. Der SKYLINE ATLAS setzt das Redaktionstool WordPress ein, mit dem jedermann Informationen eingeben kann. Für die Teilnahme im SKYLINE ATLAS erstellen Sie bitte ein Benutzerkonto.

Unternehmen können die Arbeit vom SKYLINE ATLAS aktiv fördern durch eine Werbung für Immobilien.

Ja, der SKYLINE ATLAS hat etliche Kooperationspartner. Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, schicken Sie doch bitte Ihren Vorschlag ein.

5 Kommentare zu “Kontakt

  1. Kerstin Leuthold. kommentierte: vor 8 Monaten Antworten

    Guten Tag,
    kann die Aussichtsplattform des Henninger Turms unterdessen bereits besichtigt werden?
    DAnke für Ihre Antwort.
    MfG Kerstin Leuthold.

    1. Michael Wutzke kommentierte: vor 8 Monaten Antworten

      Nein, die Eröffnung der Aussichtsplattform Henninger Turm ist erst für den Spätsommer 2019 vorgesehen.

      // UPDATE: Die Aussichtsplattform am Henninger Turm ist nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen, sondern sie ist Teil vom Restaurant Franziska. Man muss also zahlender Gast sein, um auf die Aussichtsterrasse zu kommen. Die Aussichtsterrasse ist seit September 2019 über den Winter dauerhaft geschlossen.

  2. Hähnel, Renate kommentierte: vor 3 Monaten Antworten

    Guten Tag,
    Ich finde den Rubytower ganz toll, aber nicht so toll finde ich, dass man den öffentlich geförderten Wohnraum wieder völlig außen vor lässt. Das entspricht so gar nicht dem, was immer gefordert wird,
    nämlich bezahlbarer Wohnraum. Nur mal so als Anmerkung.

    freundl. Grüße
    Renate Hähnel

  3. Dr. Stefan Schlöhmer kommentierte: vor 3 Monaten Antworten

    Guten Morgen,

    Frage: Wie hoch wird ONE mit Technikgeschossen? 190 m? Oder 191m? Oder vielleicht 191 m plus Technikgeschoß?

    Soeben haben wir gelernt, dass 140 West mit Technik 145 m hoch ragt, nicht, wie seit 3 Jahren behauptet, 140 m.

    Haben wir bei ONE den gleichen Fall?

    Danke.

    Stefan Schlöhmer

    1. Michael Wutzke kommentierte: vor 3 Monaten Antworten

      Hallo Herr Dr. Schlöhmer! Wir wissen es nicht und haben entsprechende Anfrage an das zuständige Architekturbüro weitergeleitet. Der SKYLINE ATLAS informiert Sie und die anderen Leser über entsprechende Antwort.