Lesedauer: 2 Minuten
Bürohaus an der Alten Oper in Frankfurt am Main - BAO Frankfurt - Bürohaus Alte Oper Frankfurt - gemanaged von TSIM Tishman Speyer

Das Bürohaus an der Alten Oper (BAO) liegt an der Ecke Neue Mainzer Straße und Junghofstraße im Bankenviertel. Das Bürohaus wurde zwischen 1981 und 1984 errichtet, ist 89 Meter hoch und zertifiziert nach LEED Gold. Das 21-geschossige Bürohochhaus wurde von den Architekten Hubertus von Allwörden, Gerhard Balser, Roger Bundschuh und Rolf Schloen entworfen. Ferner verfügt das Gebäude über vier zurückgesetzte Technikgeschosse auf dem Dach, sowie einer großen, mehrgeschossigen Tiefgarage. Die vermietbare Fläche von insgesamt 21.000 Quadratmetern unterteilt sich in 20.000 Quadratmeter Bürofläche und knapp 1.000 Quadratmeter Lagerfläche.

Durch seine Lage an den Wallanlagen ist das Bürohaus an der Alten Oper von vielen Punkten der Innenstadt aus sichtbar, beispielsweise von Opernplatz und Taunusanlage aus. Das Westend, die Goethestraße sowie die „Fressgass“ sind innerhalb von 2 Gehminuten erreichbar.

BAO Hochhaus Frankfurt - Bürohaus Alte Oper im Bankenviertel - CBD Frankfurt Büroturm
Bürohaus an der Alten Oper Mieter

Die private Auffahrt des Bürohauses ermöglicht einen direkten Zugang zum Gebäude per Auto. Zudem sichert ein Schrankensystem die Zufahrt zur Tiefgarage die 268 Stellplätzen, verteilt auf zwei Untergeschossen, bereitstellt. Das 2015 renovierte Foyer bietet einen Eingangs- und Lobbybereich mit einer Deckenhöhe von fast 5,80 Metern und einem 24-Stunden-Empfang. Ferner bietet das Objekt eine Fahrradgarage vor Ort sowie begrünte Außenbereiche mit direkter Anbindung an die angrenzenden Stadtparks.

Seit Fertigstellung des Bürohauses an der Alten Oper wurden einzelne Stockwerke verschiedenen Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen unterzogen. Die Fassade besteht hauptsächlich aus Glas und Leichtmetall. Zudem trägt eine Leichtmetallverkleidung vor vertikalen Betonwänden, zu der charakteristischen Gestaltung des Bürohauses bei.

Zur den Mietern des Bürohauses an der Alten Oper gehören insbesondere Unternehmen aus der Finanzwirtschaft, wie Bloomberg, die Investmentbank Lazard, die Rechtsanwaltskanzlei Herbert Smith Freehills und die Bank of Communications. Das BAO war früher auch bekannt als Citibank-Hochhaus, da die Citibank viele Jahre lang Hauptmieter war. Die Immobilie wird heute von der Tishman Speyer Investment Management GmbH (TSIM) verwaltet.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Straßenkreuzung der Büroimmobilie liegt das Eurotheum. Nicht weit davon entfernt liegt das leerstehende Sparkassenhochhaus sowie das geplante Grundstück für den neuen Helaba-Turm. In Richtung Opernplatz steht derzeit außerdem ein weiteres, neues Hochhaus zur Diskussion.

Kommentar hinterlassen

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Frankfurter CDU-Spitzenkandidat im Interview

Dr. Nils Kößler, Fraktionsvorsitzender der CDU im Frankfurter Rathaus und Spitzenkandidat der CDU Frankfurt für die Kommunalwahl im März 2021, beantwortet die Fragen unserer Leser. Dabei geht es insbesondere um aktuelle politische Themen der Partei für die Wahl, die Wohnungskrise sowie Entwicklungen in der Stadtplanung.

Dr. Nils Kößler - CDU Fraktion Frankfurt - Politiker - Fraktionsvorsitzender - Interview
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
X