MAIN TOWER

MAIN TOWER - Hochhaus der Helaba - Wolkenkratzer Hessische Landesbank - Bankenviertel Frankfurt

Mitten im Zentrum vom Bankenviertel liegt der 200 Meter hohe MAIN TOWER, einer der beeindruckendsten Wolkenkratzer der Stadt. Seine klare Form und Kontur verleihen ihm eine majestätische Erscheinung. Er wurde von den Architekten Schweger + Partner geplant und 1999 zum Großteil von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) bezogen. Entwickelt wurde der Wolkenkratzer von der OFB Projektentwicklung, einer Tochergesellschaft der Helaba.

Der MAIN TOWER ruht auf mehr als 100 Pfählen, die bis zu 50 Meter tief in den Boden getrieben wurden. Im Sommer geben sie zur Kühlung Wäre an das Erdreich ab, im Winter nehmen sie diese zur Rückgewinnung auf.

Der ursprünglich 350 Millionen Euro teure Komplex wird durch die geometrischen Formen eines Kreises und Quadrats bestimmt. Der Zylinder ist ein transparenter Baukörper, der vom Sockelbau bis zur Spitze reicht. Ihm angegliedert ist ein 177 Meter hoher quadratischer Gebäudeteil.

In den obersten Stockwerken sind ein Restaurant und eine Bar untergebracht, die bis abends durchgängig geöffnet sind. Auf dem Dach existiert eine Aussichtsplattform, von der man Frankfurt „von oben aus“ erleben kann. Dorthin gelangt man übrigens mit einem der schnellsten Aufzüge in Deutschland, der seine Nutzer mit 7 Metern pro Sekunde in die Höhe liftet. Auf dem Dach befindet sich eine weithin sichtbare und 40 Meter hohe Antenne. Bei schlechtem Wetter kann man das innenliegende Aussichtsgeschoss besuchen.

In der Nachbarschaft zum MAIN TOWER befinden sich viele weitere Wolkenkratzer wie der TaunusTurm, der Commerzbank Tower und der OmniTurm sowie das Projekt FOUR FRANKFURT. Im Gegensatz zum MAIN TOWER verfügen diese Hochhäuser aber nicht über eine öffentliche Aussichtsplattform.

Sehenswürdigkeit in Frankfurt - MAIN TOWER Aussichtsterrasse - Aussichtsturm - Öffnungszeiten der Plattform - Tipps für Touristen
Stadtpanorama - Blick vom MAIN TOWER aus über Frankfurt am Main - Panorama Skyline Frankfurt
Hochhaus MAIN TOWER in Frankfurt am Main - Bürohochhaus - moderne Archtitektur - Glasturm - Foto MAIN TOWER
Main TOWER Helaba Frankfurt

Status Oktober 1999: Der MAIN TOWER befindet sich im Endspurt der Fertigstellung. Das Hochhaus von Helaba und OFB trug mit zur Zeitenwende im Hochhausbau in Frankfurt bei, weil damit Hochhäuser erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Baustelle vom MAIN TOWER im Oktober 1999 - Helaba Hochhaus Bankenviertel an der Neue Mainzer Straße

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Jetzt mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

*** EXKLUSIV: VIDEO-REPORTAGE ***

Die Shootingstars der Frankfurter Architekturszene: Das Architekturbüro cyrus moser architekten bekam in kürzester Zeit den Zuschlag für mehrere Hochhausprojekte in Frankfurt. Die Architekten Oliver Cyrus sowie Andreas Moser erklären jetzt das Projekt ONE FORTY WEST und geben damit Einblicke hinter die Kulissen ihrer erfolgreichen Arbeit.

Zum Video-Interview

X