Weside-Frankfurt-Griesheim-Gesamtperspektive

Industriepark Griesheim wird zu einem modernen Gewerbepark

Die Berliner Beos AG entwickelt auf der Fläche des Industriepark Griesheim einen modernen Gewerbestandort. Insgesamt sollen rund eine Milliarde Euro in die Umwandlung investiert werden. Das Areal umfasst eine Fläche von 102 Fußballfeldern, was circa 73 Hektar entspricht und wäre bei Fertigstellung Frankfurts größtes gemischtes Gewerbe- und Industriequartier. Beos hat das Gelände 2019 vom Chemiekonzern Clariant für die nächsten 99 Jahre gepachtet. Das stillgelegte Industriegebiet stellt somit die größte und am schnellsten zu aktivierende Gewerbefläche Frankfurts dar. Nach Schätzungen aus der Wirtschaft liegt der Bedarf an Gewerbeflächen für Frankfurt bei ungefähr 90 bis 140 Hektar, dieser wäre dann gedeckt.

Frankfurt-Westside-Park-Mainufer

So könnte das Griesheimer Ufer aussehen

Griesheim-Frankfurt-Westside-Pforte

Das zukünftige Entrée des WESTSIDE

Ziele und Maßnahmen für die Neuentwicklung des Areals

Nach der Umwandlung des Industrieparks sollen Radwege und Buslinien  durch das neue Areal führen. Hierfür ist ein Verkehrs- und Mobilitätskonzept geplant. Das Mainufer soll darüber hinaus öffentlich zugänglich sein und damit die Aufenthaltsqualität in Griesheim deutlich steigern. Hauptziel ist jedoch, dass in Neubauten und rekonstruierten Gebäuden der früheren Chemiewerke wieder neue und branchenübergreifende Arbeitsplätze entstehen. Laut Beos AG  können sich dort neben produzierendem Gewerbe auch Dienstleistungsbetriebe oder technologielastige Start-ups niederlassen. Dementsprechend soll ein vielfältiges Angebot an Arbeitsflächen entwickelt werden.

Im Zuge der Umwandlung ist auch Gastronomie vorgesehen. Ebenso wird beabsichtigt verschiedene Freizeiteinrichtungen umzusetzen. Die historischen Gebäude am Standort sollen aber nicht der Umwandlung zum Opfer fallen, sondern in den neuen Gewerbepark integriert werden. So sollen z. B. alte Werksgebäude saniert oder umgestaltet werden. Vorstellbar ist dann u. a., dass in einem hohen Gebäude ein Fitnessstudio mit Kletterhalle entsteht. Dazwischen sind Plätze, wie z. B. der „Platz am Rohrleitungssystem“ geplant.

Frankfurt-Westside-Platz-Rohrleitungsturm

Der geplante Platz am Rohrleitungsturm

Für die Umsetzung des Projekts hat die Beos AG die Expertise der Architekturbüros Albert Speer + Partner sowie KSP Engel herangezogen. Die Vorschläge präferieren eine sogenannte Large-Small-Medium-Einteilung: Das Areal soll von West nach Ost so aufgebaut sein, dass in Richtung Höchst die größten Baukörper errichtet werden und die Bebauung in Richtung Griesheim immer kleinteiliger wird. Die ersten Schritte dorthin sind die bereits begonnenen Rückbaumaßnahmen, die Planung und Umsetzung der medialen und verkehrlichen Neuerschließung und der städtebauliche Rahmenplan, der bis Ende 2022 beschlossen werden soll.

Ein Kommentar zu “Industriepark Griesheim wird zu einem modernen Gewerbepark

  1. Lutz Haas kommentierte: 2 Monaten ago Reply

    Hallo zusammen,
    eine sehr Ansprechende Darstellung und wie ich finde auch endlich mal eine Wirtschaftliche Idee die nicht wieder sämtliche Bürger Griesheims, Schwanheims und anderer Anlieger mit Schadstoffen und Chemie, wie Jahrzehnte geschehen belastet. Hoffentlich lässt sich dies auch so Umsetzen.
    Grüße aus Ffm.- Nied
    Lutz Haas

Kommentar hinterlassen