Hochhäuser in Frankfurt

Wer in Europa wohnt und an Wolkenkratzer denkt, hat sofort eines im Kopf: Hochhäuser Frankfurt. Die Mainmetropole ist die einzige Stadt hierzulande, die über eine Skyline aus Wolkenkratzern verfügt. Die Hochhaus-Skyline Frankfurt wurde im Laufe der letzten 30 Jahre zu einem Wahrzeichen der Stadt. Mehr als 30 Gebäude auf engstem Raum erreichen eine Höhe von mehr als 100 Metern. Hierzu gehören auch 19 der 20 höchsten Wolkenkratzer in Deutschland. Hier im SKYLINE ATLAS erklären wir die einzelnen Projekte.

Frankfurt und seine Wolkenkratzer

Frankfurt entfaltet seine Schönheit, indem es überwältigt und übertreibt. Es sind die Größe der Stadt, ihre Dichte, ihre Vielfalt. Mainhattan transportiert heute die Klischees der internationalen Metropolen: verschattete Schluchten, nicht enden wollende Raster, verspiegelte Fassaden und faszinierende Perspektiven der Hochhaustürme.

Die ältesten Hochhäuser in Frankfurts sind der Mousonturm (gebaut 1923–1926), das I.G.-Farben-Haus (gebaut 1928–1931, heute das Hauptgebäude der Goethe Uni) sowie das Gewerkschaftshaus (gebaut 1929–1931). Diese drei Gebäude sind bis zu 35 Meter hoch und existieren bis heute, werden aber heute im Vergleich mit späteren Bauten nicht mehr als Hochhäuser klassifiziert.

Bis zum Zweiten Weltkrieg war die ursprüngliche Altstadt das große Wahrzeichen der Stadt mit ihren vielen kleinen und verwinkelten Gassen. Und die Frankfurter waren sehr stolz auf sie. Durch die Zerstörung der Frankfurter Innenstadt durch die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg entstanden überall Baulücken und der identitätsstiftende Stolz der Frankfurter war in Schutt und Asche gelegt. Ab 1949 entstanden wegen der Konzentration der Banken und dem Wirtschaftswunder daher zahlreiche Hochhäuser von immer größerer Höhe.

Der 1972 fertiggestellte und am 2. Februar 2014 gesprengte AfE-Turm überragte als erstes Hochhaus mit mehr als 100 Metern Höhe auch erstmals den gotischen Domturm. Das Plaza-Hotel (Plaza Büro Center) und das ehemalige Dresdner-Bank-Hochhaus waren Ende der 1970er Jahre die ersten Wolkenkratzer mit über 150 Metern Höhe. Darauf folgten immer wieder neue Hochhausbauten.

Die Stadt Frankfurt regelt heute mit städtebaulichen Rahmenplänen, wo und wie Hochhäuser gebaut werden sollten. Die meisten Hochhäuser stehen heute in Clustern im Bankenviertel, entlang der Mainzer Landstraße sowie im Europaviertel am Messegelände. Einen Gegenakzent zu diesen Clustern setzen die Wolkenkratzer vom Palaisquartier in der Innenstadt sowie der Neubau der Europäischen Zentralbank im Frankfurter Ostend.

Über viele Jahre hinweg war der Hochhausbau in Frankfurt umstritten. Während des Frankfurter Häuserkampfes Anfang der 1970er Jahre entstanden die Schimpfnamen Bankfurt und Krankfurt als Inbegriff einer Stadtplanung, die die Interessen von Investoren zu Lasten der alteingesessenen Bevölkerung fördere. Seit den 1980er Jahren entwickelte sich jedoch die Frankfurter Skyline zum Wahrzeichen der Stadt und wurde zum Symbol für Prosperität und Zukunftsorientierung. Die Einwohner von Frankfurt identifizierten sich zunehmend mit ihren Hochhäusern, die auch optisch immer ansprechender wurden. Seit 1996 wird in unregelmäßigen Abständen (bislang 1996, 1998, 2001, 2007 und 2013) sogar ein Wolkenkratzer-Festival gefeiert.

Heute ist Frankfurt Europas modernes Finanz- und Kulturzentrum. Mainhattan hat in den letzten Jahren seine Strahlkraft weiter entfaltet. Das beweisen ganz eindrucksvoll die immer weiter steigenden Übernachtungszahlen. So hat die Mainmetropole die meisten Übernachtungen je Einwohner in ganz Deutschland (nach Angaben von Die Welt).

Zuletzt aktualisierte Projekte

b’mine Hotel Frankfurt

Im Entwicklungsgebiet Gateway Gardens am Flughafen Frankfurt entsteht mit dem b’mine Hotel ein 13-geschossiges Hochhaus, das mit einer Besonderheit aufwartet: Hotelgäste können ihr Fahrzeug Dank einem „CarLift“ quasi direkt zum...
Hafenpark Quartier Frankfurt am Main - HPQ FFM - Hafen Park Quartier Frankfurt a.M. - Projektentwickler B&L Gruppe Hamburg - XOIO Berlin Visualisierung - Computer Animation Hochhaus Projekt

Hafenpark Quartier

Die B&L-Gruppe aus Hamburg entwickelt mit dem Hafenpark-Quartier ein Projekt in der Frankfurter City Ost, das aus mehreren Bauteilen besteht. Das Neubauprojekt entsteht unmittelbar am Main neben dem neuen Sitz...
2stay Hotel Frankfurt, Bankenviertel, Frankfurt am Main - Indigo Hotel, Staybridges Suites (c) MSM meyerschmitzmorkramer

2stay

Im Frankfurter Bankenviertel entsteht mit dem Projekt 2stay an der Mainzer Landstraße ein Hotelgebäude nach Entwürfen von meyerschmitzmorkramer (nach der Bürotrennung holger meyer architektur und caspar.) auf 33.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche....
City Gate Frankfurt - BCN Hochhaus - Buero Center Nibelungenplatz - Radio Frankfurt - Hochhaus Nordend

City Gate

Das City Gate ist ein 110 Meter hohes Bürohochhaus im Nordend, das über 22.000 Quadratmeter Nutzfläche verfügt. Das City Gate liegt am Nibelungenplatz, einem wichtigen und verkehrsreichen Knotenpunkt im Norden...
ONE Frankfurt

ONE

Das Hochhaus ONE (ehemaliger Projektname: Tower One) entsteht nahe dem Messegelände am Eingang zum Europaviertel. Der Entwurf stammt von MEURER ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG, die Projektentwicklung obliegt der CA Immo. Es...
LEO Frankfurt, ING-DIBA Bank

LEO (ING Bank)

An der Theodor-Heuss-Allee entstand nach einer umfangreichen Revitalisierung und Erweiterungsarbeiten im Jahre 2013 der 17-geschossige Hochhauskomplex LEO. Nutzer des Bürogebäudes ist die ING Bank sowie ein Team der ING Bank...
Tower 185 in Frankfurt

Tower 185

Tower 185 ist ein 2011 errichteter Büroturm an der Friedrich-Ebert-Anlage, der von CA Immo Deutschland entwickelt wurde. Die Architektur stammt aus der Feder von Christoph Mäckler Architekten. Eigentlich müsste dieses...
Eurotheum Frankfurt

Eurotheum

Das Eurotheum ist ein 110 Meter hohes Hochhaus und wurde durch das Offenbacher Architekturbüro Novotny Mähner Assoziierte entworfen. Das Hochhaus liegt an der Ecke Neue Mainzer Straße/Junghofstraße und wurde 1999...
FAZ Hochhaus Europaviertel Frankfurt Paulus - Eike Becker Architekten

FAZ Tower

Paulus Immobilien aus Grünwald (Bayern) will ein Büro- und Geschäftshochhaus im Frankfurter Europaviertel bauen laut Veröffentlichung im Juli 2017. Dazu hat das Unternehmen ein rund 6.800 Quadratmeter großes Grundstück an...
160 Park View in Frankfurt - Parkview Tower - Luxus-Wohnungen und Hotelgebäude - Rendering 2019

160 Park View

Das 160 Park View befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Goethe Universität und ist ein neuartiger Doppelturm mit Hotel- und Wohnnutzung. Beim Projekt 160 Park View wird ein bereits bestehendes Bürogebäude...
EUROPA-CENTER Frankfurt Gateway Gardens - KSP Architekten

EUROPA-CENTER Gateway Gardens

Im Entwicklungsgebiet Gateway Gardens entsteht mit dem EUROPA-CENTER ein Bürohochhaus mit 15 Geschossen. Die Architektur stammt aus der Feder von KSP Jürgen Engel Architekten aus Frankfurt. Das Ensemble besteht aus...
Geplante Wolkenkratzer auf dem Areal der Deutsche Bank

FOUR Frankfurt

Vier Hochhäuser wachsen derzeit auf dem ehemaligen Areal der Deutschen Bank mit FOUR Frankfurt empor und bilden dabei ein neues Stadtquartier. Zwei der Türme sind für Wohnraum eingeplant, dazu werden...
The Spin Tower Frankfurt

The Spin

Ein 128-Meter hoher Wolkenkratzer namens The Spin entsteht an der Ecke Mainzer Landstraße/Güterplatz und formt damit den Eingang zum Europaviertel. The Spin ist das erste neue Hochhaus an der Mainzer...
Westendgate Frankfurt - Westend Gate Frankfurt am Main - ehemals PBC Plaza Büro Center - Marriott Hotel Frankfurt

Westend Gate

Das Westend Gate (ehemals PBC und Plaza Büro Center) ist ein Büro- und Hotelhochhaus an der Grenze zum Westend. Es liegt an der Hamburger Allee 2–4, gegenüber dem Haupteingang der...
Skytower - Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB)

Skytower (EZB)

Der Hauptsitz der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt in der Frankfurter City Ost und besteht aus zwei Elementen: der ehemaligen Großmarkthalle aus dem Jahr 1928 und einem 185 Meter hohen Doppelturm,...
Vitopia Campus Offenbach am Main - New Frankfurt Towers - Kaiserlei Offenbach - Ehemalige Siemens Hochhäuser - CG Gruppe - Consus Real Estate AG

Vitopia Campus

Rund 300 Millionen Euro will die CG Gruppe AG aus Berlin, die jetzt zur Consus Real Estate AG gehört, auf dem Areal zwischen Berliner Straße, Kaiserleikreisel, Strahlenbergerstraße und Goethering im...

Die historischen Entwicklungen im Überblick: Warum gibt es Hochhäuser in Frankfurt?