Hochhäuser in Frankfurt

Wer in Europa wohnt und an Wolkenkratzer denkt, hat sofort eines im Kopf: Hochhäuser Frankfurt. Die Mainmetropole ist die einzige Stadt hierzulande, die über eine Skyline aus Wolkenkratzern verfügt. Die Hochhaus-Skyline Frankfurt wurde im Laufe der letzten 30 Jahre zu einem Wahrzeichen der Stadt. Mehr als 30 Gebäude auf engstem Raum erreichen eine Höhe von mehr als 100 Metern. Hierzu gehören auch 19 der 20 höchsten Wolkenkratzer in Deutschland. Hier im SKYLINE ATLAS erklären wir die einzelnen Projekte.

Frankfurt und seine Wolkenkratzer

Frankfurt entfaltet seine Schönheit, indem es überwältigt und übertreibt. Es sind die Größe der Stadt, ihre Dichte, ihre Vielfalt. Mainhattan transportiert heute die Klischees der internationalen Metropolen: verschattete Schluchten, nicht enden wollende Raster, verspiegelte Fassaden und faszinierende Perspektiven der Hochhaustürme.

Die ältesten Hochhäuser in Frankfurts sind der Mousonturm (gebaut 1923–1926), das I.G.-Farben-Haus (gebaut 1928–1931, heute das Hauptgebäude der Goethe Uni) sowie das Gewerkschaftshaus (gebaut 1929–1931). Diese drei Gebäude sind bis zu 35 Meter hoch und existieren bis heute, werden aber heute im Vergleich mit späteren Bauten nicht mehr als Hochhäuser klassifiziert.

Bis zum Zweiten Weltkrieg war die ursprüngliche Altstadt das große Wahrzeichen der Stadt mit ihren vielen kleinen und verwinkelten Gassen. Und die Frankfurter waren sehr stolz auf sie. Durch die Zerstörung der Frankfurter Innenstadt durch die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg entstanden überall Baulücken und der identitätsstiftende Stolz der Frankfurter war in Schutt und Asche gelegt. Ab 1949 entstanden wegen der Konzentration der Banken und dem Wirtschaftswunder daher zahlreiche Hochhäuser von immer größerer Höhe.

Der 1972 fertiggestellte und am 2. Februar 2014 gesprengte AfE-Turm überragte als erstes Hochhaus mit mehr als 100 Metern Höhe auch erstmals den gotischen Domturm. Das Plaza-Hotel (Plaza Büro Center) und das ehemalige Dresdner-Bank-Hochhaus waren Ende der 1970er Jahre die ersten Wolkenkratzer mit über 150 Metern Höhe. Darauf folgten immer wieder neue Hochhausbauten.

Die Stadt Frankfurt regelt heute mit städtebaulichen Rahmenplänen, wo und wie Hochhäuser gebaut werden sollten. Die meisten Hochhäuser stehen heute in Clustern (Pulks) im Bankenviertel, entlang der Mainzer Landstraße sowie im Europaviertel am Messegelände. Einen Gegenakzent zu diesen Clustern setzen die Wolkenkratzer vom Palaisquartier in der Innenstadt sowie der Neubau der Europäischen Zentralbank im Frankfurter Ostend.

Über viele Jahre hinweg war der Hochhausbau in Frankfurt umstritten. Während des Frankfurter Häuserkampfes Anfang der 1970er Jahre entstanden die Schimpfnamen Bankfurt und Krankfurt als Inbegriff einer Stadtplanung, die die Interessen von Investoren zu Lasten der alteingesessenen Bevölkerung fördere. Seit den 1980er Jahren entwickelte sich jedoch die Frankfurter Skyline zum Wahrzeichen der Stadt und wurde zum Symbol für Prosperität und Zukunftsorientierung. Die Einwohner von Frankfurt identifizierten sich zunehmend mit ihren Hochhäusern, die auch optisch immer ansprechender wurden. Seit 1996 wird in unregelmäßigen Abständen (bislang 1996, 1998, 2001, 2007 und 2013) sogar ein Wolkenkratzer-Festival gefeiert.

Heute ist Frankfurt Europas modernes Finanz- und Kulturzentrum. Mainhattan hat in den letzten Jahren seine Strahlkraft weiter entfaltet. Das beweisen ganz eindrucksvoll die immer weiter steigenden Übernachtungszahlen. So hat die Mainmetropole die meisten Übernachtungen je Einwohner in ganz Deutschland (nach Angaben von Die Welt).

Zuletzt aktualisierte Projekte

Union Investment Frankfurt am Main - Hochhaus Mainufer Union Investment - Bankturm - ehemaliges Hochhaus Neue Heimat

Union Investment-Hochhaus

Das Union Investment-Hochhaus ist ein Bürohochhaus im Bahnhofsviertel. Das Hochhaus wurde 1977 nach den Plänen des Architekten Albert Speer junior (Speerplan Regional- und Stadtplaner GmbH) und der Neue Heimat Städtebau...
Blue Towers, Wohnhochhaus, Frankfurt-Niederrad, Wohnturm, geplant

Blue Towers

Mit den Blue Towers entstehen im Lyoner Quartier an der Lyoner Straße zwei moderne Wohntürme. Die beiden 14-geschossigen Hochhäuser wurden von planwerkstatt.Architekten + Stadtplaner entworfen und sehen Mietwohnungen vor. In...

Ruby Tower

Das Wohnungsunternehmen GWH hat mit dem Ruby Tower einen 20-geschossigen Wohnturm an der Lyoner Straße 40 im Lyoner Viertel (ehemals Bürostadt Niederrad) in Form einer Komplettmodernisierung umgesetzt. Dafür hatte die...
Wohnheim der Evan Gruppe - Boardinghouse in Frankfurt am Main - Bürostadt Niederrad Wohnheim

Boarding House Lyoner Straße 11

Im Lyoner Viertel wird ein ehemaliges Bürogebäude aus den 1980er Jahren in ein Wohngebäude umgewandelt und neu positioniert. Künftig können sich Hoteliers in einem speziellen Boarding House in der Lyoner...
Hochhaus Lyoner Strasse 24-26, Frankfurt am Main - Lyoner Viertel, Hochhaus

Lyoner Straße 24

Im Lyoner Quartier soll am Standort vom bisherigen Eurohaus ein 12-geschossiges Wohngebäude mit integrierter Kindertagesstätte entstehen. Unter Beibehaltung der charakteristischen H-förmigen Grundfigur mit den beiden angeknickten 12-geschossigen Flügeln wird der...
WestendDuo Frankfurt - Bürogebäude der DWS Grundbesitz im Westend - Deutsche Bank Hochhaus - Büros Westend mieten

WestendDuo

Das WestendDuo ist ein 96 Meter hoher Büroturm an der Bockenheimer Landstraße im Westend. Das Gebäude besteht aus einem Doppelturm, dessen Fassade dem Gebäude eine schimmernde Textur verleiht. Das WestendDuo...

Deka Bank Frankfurt

Der Frankfurter Projektentwickler Lang & Cie. baut im Lyoner Quartier einen Neubau. Auf 10 Geschossen entstehen auf rund 56.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche moderne Büroflächen. Mieter der neuen Büroimmobilien ist die Deka...
Commerzbank Trading Center - Posthochhaus - Deutsche Bundespost - Commerzbank AG - Hafenstraße 51 in Frankfurt am Main

Commerzbank Trading Center

Das 93 Meter hohe Commerzbank Trading Center steht auf einem rund 2.240 Quadratmeter großen Grundstück  neben dem Gleisvorfeld des Hauptbahnhofs. Das ehemalige Commerzbank-Hochhaus wurde bis zum Jahr 2019 von der...
Virage Frankfurt - Hafenstraße 51 - Commerzbank Trading Center - Post-Hochhaus

Virage

Im Gallus soll ein kombiniertes Büro- und Hotelgebäude namens Virage entstehen. Dabei wird das im Jahre 1976 ursprünglich errichtete Posthauptverwaltungsgebäude, das auch unter der Bezeichnung Verwaltungsgebäude West (VGW) bekannt ist,...
Europaturm in Frankfurt - der Fernsehturm in Frankfurt Main - Höchstes Gebäude in Frankfurt - TV Turm

Europaturm

Das höchste Gebäude in Frankfurt ist kein Hochhaus, sondern ein Fernmeldeturm. Der Bau vom Fernsehturm Frankfurt erfolgte vom Architekten Johannes Möhrle unter der Mitarbeit von Peter Metzger und Erwin Heinle...
Rhein-Main-Center Frankfurt - RMC Frankfurt - Bürohochhaus Westend - Bürogebäude Bockenheimer Landstraße von Josef Buchmann - Immobilienmakler E&V Engel&Völkers

Rhein-Main-Center

Das Rhein-Main-Center (RMC) ist ein 84 Meter hohes Bürohochhaus an der Bockenheimer Landstraße im Westend. Das Rhein-Main-Center hat 22 Geschosse und wurde ursprünglich im Jahr 1969 erbaut. Seiner Zeit war...

ONE

Das Hochhaus ONE (ehemaliger Projektname: Tower One) entsteht nahe dem Messegelände am Eingang zum Europaviertel. Der Entwurf stammt von MEURER ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG, die Projektentwicklung obliegt der CA Immo. Es...
Grand Tower Frankfurt

Grand Tower

Das höchste Wohnhochhaus in Deutschland Der Grand Tower ist eine Zeitenwende im deutschen Hochhausbau. Der von Magnus Kaminiarz & Cie. entworfene und von GSP Städtebau entwickelte Turm ist seit 2019...
One Forty West Frankfurt Hochhaus

ONE FORTY WEST

Das ONE FORTY WEST ist ein Hochhaus, das auf dem Gelände des ehemaligen AfE-Turms der Universität entsteht und Teil des Senckenberg-Quartiers Frankfurt am Main ist. Das Senckenberg-Quartier stammt aus der...
Hochhaus am Kulturcampus Frankfurt Uni Gelände Senckenberganlage

Senckenberg-Turm

Auf dem Gelände des ehemaligen AfE-Turms an der Senckenberganlage ensteht ein 106 Meter hohes Bürohochhaus namens Senckenberg-Turm. Für den Senckenberg-Turm hatte der ursprüngliche Projektentwickler Groß & Partner einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben,...
Taunusanlage 11 in Frankfurt 1m Main - T11 Frankfurt - Gleiss Lutz Frankfurt Hauptsitz

Taunusanlage 11

Die Taunusanlage 11 ist ein 75 Meter hohes Bürohochhaus im Bankenviertel mit Blick auf die Wallanlagen. Das Hochhaus steht auf einem prominenten Grundstück an der Ecke von Mainzer Landstraße und...

Die historischen Entwicklungen im Überblick: Warum gibt es Hochhäuser in Frankfurt?

Kommentar hinterlassen