Quartier Inselspitze nimmt Formen an

Das Quartier Inselspitze im Offenbacher Hafen nimmt Formen an. Projektentwickler Deutsche Wohnwerte und Endinvestor Gustav Zech Stiftung wurden als Bauherren gekürt.

Ein Ensemble aus drei Hochhäusern (75 Meter hoher Hotelturm, 62 Meter hoher Büroturm sowie ein 40 Meter hohes Bürogebäude) entsteht in Offenbach. Das Ensemble wird einen spektakulären Schlusspunkt unter die Umwandlung der einstigen Industriebrache am Offenbacher Hafen setzen. Entwickeln und bauen wird das Quartier die Arbeitsgemeinschaft aus Gustav Zech Stiftung (Bremen) und Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG (Heidelberg) in Zusammenarbeit mit den Architekten schneider+schumacher (Frankfurt) und dem Landschaftsplaner Ramboll Studio Dreiseitl (Überlingen). Ankernutzer werden der Coworking-Anbieter DESIGN OFFICES GmbH aus Nürnberg sowie die Bremer ATLANTIC Hotelgruppe.

Die Gustav Zech Stiftung wird das realisierte Projekt im Eigentum behalten. Dies gab Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider mit den beiden Geschäftsführerinnen von OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH und Mainviertel Offenbach GmbH & Co. KG Daniela Matha und Annette Schroeder-Rupp bei einem Pressetermin mit der auserwählten Bietergemeinschaft am Freitag (19. Mai 2017) bekannt.

Das Projekt findet sich auf Phorio:
Kap I
Kap II
Kap III

Foto: Schneider + Schumacher Architekten

Sagen Sie es weiter mit:

Leave us a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .