Lesedauer: < 1 Minute
Hochhäuser Frankfurt - Offizielle Höhenangabe - Strukturelle Höhe - Tower 185

Warum werden Hochhäuser häufig höher als ursprünglich gedacht?

Ein Hochhaus hat nicht einfach willkürlich eine bestimmte Höhe. Wie hoch in einem bestimmten Bereich maximal gebaut werden kann, das entscheiden weder Bauherr noch Architekt: Dies ist im jeweils gültigen Bebauungsplan der Stadt für das Grundstück geregelt. Der aufmerksame Beobachter stellt jedoch fest, dass es hin und wieder bei einem Hochhaus eine Diskrepanz zwischen Bebauungsplan und tatsächlich gebauter Höhe gibt. In anderen Worten: Hier und da wird ein Hochhaus höher als vorgesehen. Dieses Phänomen ist in Frankfurt jedoch keine Ausnahme, sondern eher die Regel.

Für jeden neuen Hochhausstandort wird ein Bebauungsplan mit einer maximalen Höhe aufgestellt. Diese Höhe beinhaltet jedoch nicht etwaige Technikgeschosse, die später im detaillierten Architekturentwurf in den Gebäudekörper eingefügt werden. Außerdem können Technikaufbauen auf dem Dach, wie etwa für einen Aufzugstechnik, schnell einen Hochhausturm um einige Meter wachsen lassen.

Beispiele für Türme, die an Höhe hinzugewonnen haben, gibt es jede Menge:

Tower 185 (200 Meter anstatt 185 Meter)
Grand Tower (180 Meter anstatt 172 Meter)
OmniTurm (190 Meter anstatt 185 Meter)
One Forty West (145 Meter anstatt 140 Meter)
– und viele weitere

Die meisten neuen Hochhäuser in Frankfurt sind also von diesem Umstand betroffen.

Ein Kommentar zu “Warum werden Hochhäuser häufig höher als ursprünglich gedacht?

  1. Güney Kaya kommentierte: 2 Monaten ago

    Schön erklärt!

    Beim Grand Tower, welchen ich als Bauleiter begleitete, war es tatsächlich so, dass Aufzugsantriebe (Überfahrt) und weitere Technik, nach einer Tektur (nach alter HBO noch möglich) mit veränderter Höhe verlangten. Am Ende freut man sich natürlich, wenn der Turm höher wird als gedacht.

Comments are closed.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Frankfurter CDU-Spitzenkandidat im Interview

Dr. Nils Kößler, Fraktionsvorsitzender der CDU im Frankfurter Rathaus und Spitzenkandidat der CDU Frankfurt für die Kommunalwahl im März 2021, beantwortet die Fragen unserer Leser. Dabei geht es insbesondere um aktuelle politische Themen der Partei für die Wahl, die Wohnungskrise sowie Entwicklungen in der Stadtplanung.

Dr. Nils Kößler - CDU Fraktion Frankfurt - Politiker - Fraktionsvorsitzender - Interview
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
X