Das geplante Hochhaus der Frankfurter Sparkasse 1822 in der Ausstellung FOUR

Weiteres Hochhaus in der Neuen Mainzer?

Wie die Frankfurter Neue Presse (FNP) heute berichtet, werden die Pläne für ein neues Hochhaus an der Neuen Mainzer Straße 57-59 wohl wieder auf den Tisch geholt. Damit könnte eine jahrelang dauernde Hängepartie an dem unansehnlichen Eckpunkt Junghofstraße/Neue Mainzer Straße der Vergangenheit angehören. Wie die FNP berichtet, plane die Frankfurter Sparkasse 1822 die 16 Jahre alte Pläne für ein Hochhaus wiederbeleben zu wollen. Die Pläne dazu stammen aus der Hand vom Architekturbüro KSP Engel und Zimmermann.

Wirklich überraschend ist diese Entwicklung allerdings nicht. Erstens erwartet die Stadt nach der Umwidmung vieler Bürogebäude in Wohnhäuser und sinkendem Büroleerstand eine erhöhte Nachfrage. Zweitens sind die Zinsen günstig, der Bauherr ist solvent und verfügt vor allem über veraltete Büroflächen im Bankenviertel.

Wer sich die Animationen vom geplanten Projekt „Four“ anschaut oder die Projektausstellung im März 2017 dafür besucht hat, dem ist als aufmerksamen Besucher nicht entgangen, dass der von der Frankfurter Sparkasse anvisierte Turm dort bereits – wie selbstverständidlich – eingezeichnet wurde! (siehe Titelbild)

Foto: Skyline Atlas (aufgenommen während der Ausstellung „Four“ im März 2017)

Sagen Sie es weiter mit:

Leave us a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .