Garden Tower

Der Garden Tower ist ein rund 127 Meter hohes Bürohochhaus im Frankfurter Bankenviertel. Er wurde zwischen 1973 und 1976 für die Hessische Landesbank (Helaba) erbaut und seinerzeit als Helaba-Hochhaus bezeichnet. Das Hochhaus wurde ursprünglich nach einem Entwurf von Novotny Mähner Assoziierte realisiert und war eines der ersten Hochhäuser in der Innenstadt von Frankfurt. Der Garden

03

Jan

Beinahe wären MAIN TOWER und Eurotheum nicht entstanden

Die Hessische Landesbank (Helaba) beauftragte im Jahr 1985 das Architekturbüro Novotny Mähner Assoziierte (N+M) mit der Erstellung eines Gutachtens für die Bebauung des Standorts, an dem sich heute MAIN TOWER und Eurotheum befinden. Dieser von N+M favorisierte Entwurf wurde rund 10 Jahre vor der Präsentation der Pläne für MAIN TOWER und Eurotheum vorgelegt. Realisiert wurde

Helaba-Finanzplatzstudie: Fragen an Dr. Stefan Mitropoulos

Home > Magazin > Interviews > Dr. Stefan Mitropoulos Der Büromarkt Frankfurt und der Brexit Dr. Stefan Mitropoulos im Gespräch Der Bereich Volkswirtschaft/Research der Hessischen Landesbank (Helaba) legte im Oktober 2019 unter der Leitung von Chefvolkswirtin Dr. Gertrud R. Traud und Autorin Ulrike Bischoff seine Studie zum Finanzplatz Frankfurt vor. Die Ergebnisse im Einzelnen: Erste

23

Aug

Immofrühstück Offenbach am Main: Stadt der Chancen und Potenziale

Die Botschaft ist in der Immobilienbranche angekommen: In Offenbach bewegt sich was! Und wer schlau ist, der handelt schnell. Denn Offenbach ist innovativ, Offenbach ist dynamisch, vor allem aber hat Offenbach eines: Hervorragende, extrem spannende Gewerbeflächenpotenziale, die Investoren, Projektentwickler und Architekten gleichermaßen interessieren.Es ist daher kaum verwunderlich, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Interessierte

06

Mrz

Reloaded: Hochhauskomplex Neue Mainzer Straße

Vor gut 18 Jahren legte das Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten (damals noch als KSP Engel und Zimmermann) Entwürfe für einen Hochhauskomplex an der Neue Mainzer Straße 57-59 vor. Seitdem ist es um das Projekt still geworden. Nach dem Erwerb der Grundstücke Neue Mainzer Straße 57-59 im Jahr 2018 beabsichtigt die Hessische Landesbank (Helaba) nun,

28

Mrz

Weiteres Hochhaus in der Neuen Mainzer?

Wie die Frankfurter Neue Presse (FNP) heute berichtet, werden die Pläne für ein neues Hochhaus an der Neuen Mainzer Straße 57-59 wohl wieder auf den Tisch geholt. Damit könnte eine jahrelang dauernde Hängepartie an dem unansehnlichen Eckpunkt Junghofstraße/Neue Mainzer Straße der Vergangenheit angehören. Wie die FNP berichtet, plane die Frankfurter Sparkasse 1822 die 16 Jahre

Neue Mainzer Straße 57-59

An der Kreuzung Neue Mainzer Straße und Junghofstraße soll ein neues Hochhaus entstehen. Die Pläne für das Hochhaus sind schon älter und stammen aus dem Jahr 2001. Diese Planung könnte jetzt aus der Schublade geholt werden. Im Hochhausrahmenplan 1998 war das Hochhausprojekt unter der Bezeichnung Frankfurter Sparkasse 1822 und Württemberger Hypothekenbank bekannt. Der architektonische Entwurf