Deutscher Fußballbund wählt Projektentwickler für Neubau aus

Auf dem Foto: Martin Hahn (Geschäftsführer Groß & Partner), Peter Matteo (Geschäftsführer Groß & Partner), Reinhard Grindel (DFB-Präsident), Dr. Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär) – Aufnahme: DFB/GettyImages via Groß & Partner

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat den Frankfurter Projektentwickler Groß & Partner mit dem Neubau der geplanten DFB Zentrale und Akademie in Frankfurt- Niederrad beauftragt. Groß & Partner übernimmt als Generalübernehmer die Planung und den Bau des 150 Millionen teuren Projektes, das auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt-Niederrad entstehen wird. In einem transparenten und offenen Vergabeverfahren konnte sich Groß & Partner mit seinem Konzept durchsetzen.

Für den DFB hat die Errichtung des neuen Komplexes eine hohe Bedeutung: „Nach der erfolgreichen Bewerbung um die EURO 2024 in Deutschland stellt der Bau des neuen DFB und seiner Akademie das zweite Leuchtturmprojekt unseres Verbandes dar. Wir möchten eine Heimat und ein Kompetenzzentrum für den gesamten deutschen Fußball bauen. Mit dem neuen DFB und seiner Akademie führen wir den Sport und die Administration erstmals unter einem Dach zusammen“, sagt DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Auf dem 15 Hektar großen Areal ist ein mehrgeschossiger Komplex mit weitläufigen Außenanlagen geplant, der auf 57.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche verschiedenen Nutzungen beherbergen wird. Dazu zählen unter anderem Verwaltungsgebäude für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Akademie, Sporthallen und Fitnessbereiche, ein Athletenhaus, Gastronomie, ein Parkhaus und mehrere Sportplätze.

„Durch den neuen Komplex werden wir uns als Organisation einen großen Schritt weiterentwickeln und optimale Voraussetzungen für die vielfältigen Aufgaben des Verbandes schaffen. Wir stellen damit wichtige Weichen für die Zukunft des DFB. Groß & Partner hat uns mit seinem vorgestellten Konzept sowie seiner Expertise und Erfahrung im Umgang mit derartigen Bauprojekten überzeugt“, erklärt DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius die Entscheidung.

Peter Matteo, geschäftsführender Gesellschafter der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, freut sich über den Zuschlag für das Projekt: „Für uns als Frankfurter Unternehmen ist es eine Herzensangelegenheit und eine Ehre, den Neubau des zukünftigen DFB-Komplexes in unserer Stadt umzusetzen. Wir danken allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, die über Monate hinweg viel Engagement und Herzblut in den Gewinn dieses anspruchsvollen Vergabeverfahrens gesteckt haben. Unser Team ist jetzt schon voller Vorfreude auf den Projektstart.“

Der Bebauungsplan ist bereits beschlossen und die Baugenehmigung liegt auflagenfrei vor. Mit dem Bau des Projekts soll im Mai 2019 begonnen werden, die Fertigstellung soll 2021 erfolgen.

Leave us a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .