GlobalTower Frankfurt

GEG kauft ehemaliges Commerzbank-Hochhaus und entwickelt es neu

Die GEG German Estate Group AG aus Frankfurt hat jetzt das frühere Commerzbank-Hochhaus (Neue Mainzer Straße 32-36 in Frankfurt am Main) von der Commerzbank AG erworben und entwickelt es um als GlobalTower.

Das 1974 erbaute Hochhaus ist ein Klassiker unter den Frankfurter Bürohochhäusern. Mit rund 30.000 Quadratmeter Mietfläche erweitert es das GEG-Portfolio um ein weiteres Objekt. GEG wird das Gebäude ab Ende 2017 entkernen, komplett umbauen und als „Global Tower“ exklusiv auf dem Frankfurter Büromarkt neu positionieren. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei über 220 Mio. EUR.

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank begleitet die Transaktion, als Maklerunternehmen war JLL beratend tätig.

Ulrich Höller, Vorsitzender des Vorstands der GEG: „Mit der Neupositionierung als ‘Global Tower‘ schaffen wir mit einem der bekanntesten ‘Frankfurter Klassiker‘ in exponierter Toplage ein erstklassiges, modernes Flächenangebot.“

Die Commerzbank nutzte das Gebäude bis 1997 als ihre Konzernzentrale. Seit 2004 ist die Immobilie größtenteils nicht mehr selbst durch die Commerzbank genutzt und untervermietet.

Kommentar hinterlassen