Talk walk

Talk Walks machen Stadtplanung hörbar

Planungsdezernent Mike Josef hat am 23. März 2017 ein neues Medium vorgestellt, mit dem stadtplanerische Themen besser vermittelt werden können: Mit dem Audio-Spaziergang ‚Talk Walk‘ können sich Frankfurter und Besucher künftig kostenlos bei einem Innenstadtspaziergang an 15 Stationen über Themen zur Stadtentwicklung informieren.

„Der neue Audio-Spaziergang führt durch die Frankfurter Innenstadt an markante Orte, an denen die raschen Veränderungen und auch die Herausforderungen zur Sprache kommen“, erläutert Josef. „Es sind im Wesentlichen Themen, die wir schon im Innenstadtkonzept benannt haben und die prägend sind für Frankfurt. Der Talk Walk bringt die Diskussionen zu Themen der Baukultur und Stadtentwicklung an konkrete Orte. Entlang der Route kommen mehrere lokale Experten zu Wort. Somit werden die Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet.“

Frankfurt ist wie kaum eine andere deutsche Stadt ähnlicher Größe gekennzeichnet von anhaltendem Bevölkerungswachstum und einer enormen städtebaulichen Dynamik. Das wird insbesondere im Zentrum deutlich. Das Innenstadt-Konzept stellt sich den aus diesem Wachstum und der Dynamik entwachsenden Aufgaben, formuliert dabei zugleich Ziele zur Stadtreparatur wie auch zur spannungsvollen Weiterentwicklung des Zentrums.

Für den Audio-Spaziergang zur Frankfurter Innenstadt konnten renommierte und fachkundige Talk-Partner gewonnen werden. Verteilt auf die 15 Stationen des Innenstadtspaziergangs kommen zu Wort: Planungsdezernent Mike Josef, Stadtplanungsamtsleiter Martin Hunscher, Architekt Jochem Jourdan, Architekt Christoph Mäckler, Immobilienunternehmer Rainer Ballwanz, Pfarrerin Andrea Braunberger-Myers, ehemalige Kulturamtsleiterin Carolina Romahn, Planerin Ursula Stein sowie Michael Hootz, Markus Radermacher, Nils Schalk und Jörg Stellmacher-Hein vom Stadtplanungsamt.

Der Audiowalk beginnt am Opernplatz. Entlang einer Route von etwa viereinhalb Kilometern reihen sich 14 weitere Stationen aneinander. Jede Hörstation ist dabei in sich abgeschlossen. Der Spaziergang kann somit auch in Etappen absolviert werden. Konzipiert wurde der Talk Walk von dem Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar, der für das Frankfurter Umweltamt schon mehrere öffentlich geführte GrünGürtelspaziergänge gestaltete.

Der Talk Walk kann kostenlos von der Internetseite heruntergeladen und dann auf Handys oder mp3-Playern mobil abgespielt werden: http://www.talk-walks.de . Smartphone-Nutzer können die für mobiles Internet optimierten Funktionen der Website nutzen, etwa eine GPS-Karte und den mobilen Download, ohne dass hierfür ein App installiert werden muss.

Screenshot: talk-walks.de

Sagen Sie es weiter mit:

One Comment “Talk Walks machen Stadtplanung hörbar

  1. Randall Sandhu say: 1 Jahr ago Reply

    Weiter so ! Netter Beitrag 🙂

Leave us a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .