sparda-bank-turm-messeeingang-süd-frankfurt-europaviertel

Spatenstich für den neuen Sparda Bank Tower

Am 2. Februar wurde der Spatenstich für das neue Hochhaus am Messeeingang Süd gefeiert. Damit entsteht bis voraussichtlich 2025 im Europaviertel ein weiterer 124 Meter hoher Turm.  Entworfen wurde das Gebäude durch das Architekturbüro cyrus moser. Eigentümer der Immobilie ist die Sparda-Bank Hessen eG, die das Gebäude von dem Projektentwickler Zech erworben hat.

spatenstich-sparda-bank-tower-skyline-frankfurt-europaviertel
spatenstich-sparda-bank-tower-cyrus-moser-europaviertel-frankfurt

Hotel- und Bürofläche geplant

Die unteren 19 Geschosse werden von der Atlantic Hotelgruppe genutzt. Neben insgesamt 373 Hotelzimmern soll es zusätzlich eine Skybar, ein Restaurant und ausreichend Sportmöglichkeiten geben. Über den Neubau auf dem Messegelände freut sich auch dessen Geschäftsführer Uwe Behm: „Wir bringen Internationalität ins Eu­ropaviertel“. Die Messe Frankfurt wird einige der Großraumbüros in den oberen Etagen nutzen und bleibt Eigentümerin eines Teils des Grundstücks, auf dem angegliedert an den Turm ein weiteres knapp 5000 Quadratmeter großes viergeschossiges Ge­bäude entstehen soll. Der somit neu entstehende Messeeingang Süd wird auch eine eigene U-Bahn Haltestelle der Linie 5 bekommen.

Eigentümer des neuen Hochhauses ist die Sparda Bank Hessen, welche auch einige der oberen Stockwerke selbst nutzen wird. Der Turm soll als Sinnbild einer starken Genossenschaft fungieren, so Markus Müller, Geschäftsführer der Sparda Bank Hessen.  „Zugleich schaffen wir damit moderne Büroarbeitsplätze für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und investieren in den vielversprechenden Frankfurter Immobilienmarkt.“

sparda-bank-tower-lageplan-messeeingang-sued-frankfurt

Lage des Sparda Bank Towers an der Europaallee/Emser Brücke

Ein Kommentar zu “Spatenstich für den neuen Sparda Bank Tower

  1. Heike Rademacher kommentierte: 4 Monaten ago Reply

    Einfach der Hammer die Hochhäuser, Banken .

Kommentar hinterlassen