Lesedauer: 2 Minuten
Frankfurt Luftaufnahme - Wolkenkratzer - Blick nach oben


Welche Hochhäuser kann man in Frankfurt besichtigen?

In Frankfurt gibt es mehr als 450 Hochhäuser im Stadtgebiet. Die höchsten Wolkenkratzer stehen dabei dicht an dicht im Finanzviertel. In diesem Bereich stehen vor allem Bürotürme, die von Finanzdienstleistern und Anwaltskanzleien genutzt werden. Eine solche Ballung von Baumassen ist in Deutschland sonst nirgendwo zu finden – teilweise sind Türme dort bis zu 300 Meter hoch.

Die meisten Hochhäuser sind leider bisher nicht öffentlich zugänglich. Zwar gibt es eine Tendenz, dass Hochhäuser mehr öffentliche Nutzungen enthalten sollen, doch bisher sind nur wenige Hochhausbauten für die Öffentlichkeit erschlossen. Bis 2023 entstehen mindestens fünf weitere Hochhäuser, in denen Skybars und Hotels mit Skylineblick eröffnen werden.

Wußten Sie,…?
Die Skyline von Frankfurt ist relativ neu. Die meisten bekannten Wolkenkratzer entstanden erst in den 1990er Jahren. Heute stehen die vielen Hochhäuser für Prosperität und Zukunftsorientierung. Doch eine Frage tut sich bei vielen Besuchern auf: Warum wurde Frankfurt überhaupt zu Deutschlands Hochhausstadt?

Hochhäuser mit Aussicht

Von der MAIN TOWER Aussichtsplattform (kostenpflichtig) aus hat man einen Rundumblick über Frankfurt. Von hier aus sieht man nicht nur die angrenzenden Hochhaustürme, sondern man hat auch eine ungetrübte Aussicht entlang dem Main und Fernsicht über die gesamte Region.

Wer kein Geld ausgeben möchte, aber dennoch ein Hochhaus sehen will, kann werktags durch das Foyer des Commerzbank Towers laufen und durch das transparente Atrium nach oben schauen (kostenfrei). Ansonsten ist der Commerzbank-Turm nicht öffentlich zugänglich.

Wer sich für Kunst interessiert, der wird auch rund um die Gallusanlage fündig. Die unteren Geschosse vom TaunusTurm enthalten eine Dependance vom MMK Museum of Modern Art (kostenpflichtig). Im Gallileo-Hochhaus befindet sich das English Theatre, das größte englisch-sprachige Theater in Europa außerhalb von Großbritannien.

Neben diesen Aussichtspunkten gibt es noch einige Restaurants und Bars in Hochhäusern sowie Hoteltürme mit Skylineblick. Man hat aber auch von zahlreichen Orten außerhalb von Hochhäusern einen fantastischen Blick auf die Frankfurter Skyline.

Stadtpanorama - Blick vom MAIN TOWER aus über Frankfurt am Main - Panorama Skyline Frankfurt

Architekturführungen Frankfurt

Wer schon die einschlägigen Aussichtspunkte kennt, für den ist vielleicht eine der etlichen Architekturführungen durch Frankfurter Hochhäuser von Interesse. Etliche offiziell von der Stadt Frankfurt akkredidierte Stadtführer bieten spezielle Hochhaus-Führungen an.

Empfehenswert sind außerdem die Kunstführungen von Frankfurter Stadtevents, die regelmäßig in einigen Hochhäusern stattfinden. Hier erfährt man mehr über die vor Ort ausgestellte Kunst und lernt dabei noch etwas über die jeweilige Hochhaus-Architektur kennen.

Sonstige Highlights

Wer mehr über die Stadtentwicklung von Frankfurt und seine Hochhäuser erfahren will, sollte auch einen Besuch im Historischen Museum (kostenpflichtig) und im Planungsdezernat (kostenfrei) vornehmen. Auf dem Weg vom Historischen Museum zum Planungsdezernat kommt man außerdem an der 2019 neu eröffneten Altstadt sowie dem Domturm (kostenpflichtig) vorbei.

Ab Herbst 2020 öffnet auch wieder der Aussichtsturm Goetheturm (kostenfrei) nach Wiederaufbau.

Kommentar hinterlassen

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

News über Frankfurt - Hochhäuser - Neubauten - Architektur

– Verpassen Sie keine Neuigkeiten über die Frankfurter Skyline. Alles aus erster Hand.

– News erhalten, bevor sie im SKYLINE ATLAS über soziale Medien veröffentlicht werden.

– Alerts über neue Webinhalte im SKYLINE ATLAS, die überhaupt nicht über soziale Medien verfügbar sind.

Hier gibt es weitere Details

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
X