Horizon Tower in Eschborn

Horizon Tower Eschborn - LG Hochhaus - Arcor Haus - Vodafone Tower - Architekt Jo. Franzke
Geschosse: 23 oberirdisch
Höhe: 88,00 m
Fertigstellung: 2003
Status: fertig gestellt
Nutzung: Büro

Horizon Tower Adresse

Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
Stadt: Eschborn
Zone: Eschborn Süd

Horizon Tower Anmietung

Telefon: 069 173 269 391
E-Mail: Anfrage per E-Mail

Ausstattungsmerkmale

Gastronomie im Gebäude
Zugangskontrolle
Sonnenschutz
Klimatisierung
Concierge
Hohlraum-/Doppelboden
Elektroladestationen
Glasfaseranschluss

Freie Flächen - Horizon Tower

Fläche ca. Geschoss Verfügbarkeit
717 m2 Büroflächen 18. OG sofort
734 m2 Büroflächen 17. OG sofort
731 m2 Büroflächen 16. OG sofort
733 m2 Büroflächen 15. OG sofort
733 m2 Büroflächen 14. OG sofort
718 m2 Büroflächen 13. OG sofort
1.709 m2 Büroflächen 12. OG sofort
2.600 m2 Büroflächen 8. OG sofort
Gesamtflächen frei: 8.675 m² | Flächenanfrage per E-Mail

Der Horizon Tower ist ein zwischen 2000 und 2003 errichtetes Bürohochhaus im Gewerbegebiet Eschborn Süd. Das 88 Meter hohe Gebäude wurde für einen Immobilienfonds der Deutschen Bank errichtet und stammt aus der Feder des Frankfurter Architekturbüros Jo. Franzke. Das Gebäude war früher auch bekannt als Arcor-Haus und später Vodafone Tower.

Der Horizon Tower hat einen H-förmigen Grundriss und setzt in der heterogenen Bürostadt einen städtebaulichen Höhepunkt. Der Gebäudekomplex besteht aus einer leicht geschwungenen Hochhaus-Scheibe und zwei daran angegliederten Trakten. Der Gebäudekomplex schließt die zuvor lückenhafte Bebauung der Alfred Herrhausen-Straße und geht auf die bestehenden Gebäude ein. Die Seitenflügel nehmen die Höhe der Nachbarbebauung auf.

Arcor-Haus Eschborn - Vodafone Tower - Horizon Tower Eschborn
Hochhaus-Scheibe - Horizont Tower Eschborn - Fassade

Das Gebäudeensemble weist eine Natursteinfassade aus leicht wechselnder Akzentuierung auf. Die Seitentrakte wiesen eine strenge Lochfassade in dunklerem Ton auf, beim Hochhaus dominiert ein eher heller Farbton. Der Hochhausturm wird zudem durch vertikal verlaufende Steinbänder betont. Durch das Weglassen von Ornamenten soll Solidität und Wertigkeit transportiert werden.

Ursprünglich wurde der Gebäudekomplex von Arcor als Hauptverwaltung genutzt, danach noch einige Jahr durch Vodafone (nach deren Übernahme von Arcor). Seit dem Auszug von Vodafone wird das Gebäude als Multi-Tenant-Immobilien vermarktet. Hauptmieter ist seit einiger Jahren der Elektronikkonzern LG. Weitere Mieter sind u.a. Akbank AG, DXC Technology sowie die Deutsche Bahn.

Der Eigentümer des Horizon Towers ist ein von NAS Real Estate Investments gemanagter Fonds. Das Asset Management erfolgt durch die NAS Real Asset Management GmbH (Frankfurt am Main).

Auf der gegenüberliegenden Seite des Horizon Towers liegt das ungefähr gleich hohe Technologiezentrum Eschborn.

Kommentar hinterlassen