Eschborn Süd - Gewerbegebiet Eschborn Süd A648 - Wirtschafszentrum Eschborn - Skyline Eschborn - Hochhäuser Eschborn

Eschborn Süd

Eschborn Süd ist ein Entwicklungsgebiet und gehört zur rund 20.000 Einwohner zählenden Stadt Eschborn. Das monofunktionale Gewerbegebiet grenzt dabei direkt an die westliche Stadtgrenze von Frankfurt am Main und umfasst eine Fläche von 50 Hektar. Südlich des Gewerbegebiets verläuft die Autobahn A 66, im östlichen Teil ist der S-Bahnhof Eschborn Süd mit Anbindung an den Frankfurter Hauptbahnhof vorhanden. Das Gewerbegebiet Süd wird auch Wirtschafszentrum Eschborn genannt.

Das Gewerbegebiet Eschborn Süd verfügt über mehr als 21.000 Arbeitsplätze, die bei Hunderten Unternehmen vorhanden sind. Zu den namhaften Organisationen in diesem Bürogebiet gehören die Deutsche Bank, Deutsche Börse, EY, Vodafone und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Eschborn Süd ist schon von weitem durch seine markante Silhouette gekennzeichnet. Die Skyline Eschborn besteht aus mehr als zwanzig Hochhäusern, die bis zu 23 Geschosse hoch sind. Das höchste Bürogebäude ist das Technologiezentrum der Deutschen Bank, das insbesondere Abteilungen mit IT-Bezug beinhaltet.

In den letzten Jahren entstanden zahlreiche weitere Bürogebäude insbesondere im Bereich der Düsseldorfer Straße. Im Jahre 2019 wurde mit dem SAP-Hochhaus das Entrée zum Gewerbegebiet neu definiert. Nicht weit davon entfernt entsteht bis Anfang 2021 das Projekt Sky Eschborn.

In den kommenden Jahren sollen hier weitere Hochhausstandorte folgen. So soll bis 2023 mit dem Eschborn Gate ein Bürokomplex mit einem Hochpunkt folgen. Schräg gegenüber dem Sitz von EY soll an der Mergenthaler Allee der Börsenplatz Eschborn Tower entstehen.

Lage und Erreichbarkeit

Der Standort Eschborn Süd ist gekennzeichnet durch seine gute Erreichbarkeit mit dem Auto: Das Gewerbegebiet verfügt über einen direkten Anschluß an die Autobahn A 66, die Frankfurt mit Wiesbaden verbindet. Allerdings liegt der Standort rund 15 Autominuten von der Frankfurter Innenstadt entfernt, was ihn deutlich schwerer mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar macht.

Unternehmen im Gewerbegebiet Eschborn Süd

Zu den Unternehmen und Institutionen, die das Gewerbestandort nutzen gehören das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), British Telecom, Deutsche Bank, Deutsche Börse AG, Deutsche Telekom, Enterprise Autovermietung, EY, Fiskars, GfT, Huawei, LG, LOTTE Advanced Materials, Management Circle, Manpower, PSD Bank, Rödl und Partner, Samsung, SAP, Swatch Group Deutschland, Verbatim, Vodafone und Zühlke.

Standort von Rechenzentren

Südlich des Entwicklungsgebiets Eschborn Süd liegt der Stadtteil Frankfurt-Rödelheim, den man über eine Brücke erreichen kann. Im Gewerbegebiet Rödelheim entstehen an der Wilhelm-Fay-Straße seit einigen Jahren größere Bürogebäude. Außerdem entwickelt sich Rödelheim zu einem großen Standort für Rechenzentren zahlreicher Betreiber.

Ein Kommentar zu “Eschborn Süd

  1. Christopher Kerkovius kommentierte: 9 Monaten ago Reply

    Es ist doch wirklich völlig unbegreiflich, dass Eschborn, ein offensichtlicher Ableger des Frankfurter Bürobooms, nicht eingemeindet wird – wie übrigens natürlich zahlreiche andere Randgemeinden, die nichts anderes als „Wurmfortsätze“ Frankfurts sind!

Kommentar hinterlassen