24

Okt

Immobilien Veranstaltung Frankfurt – Iconic Buildings

Am 22. Oktober 2019 fand in Frankfurt eine Immobilien-Veranstaltung vom ULI Germany statt mit dem Titel "Iconic Buildings - Botschafter einer Stadt". Ausgerichtet wurde das Expertengespräch vom Urban Land Institute Local Council Frankfurt im 41. Geschoss vom Messeturm. Zu Wort kamen zu Beginn der Veranstaltung Paul Jörg Feldhoff (Feldhoff & Cie. und ULI Local Council

12

Sep

Immobilienfonds Hausinvest investiert in den OmniTurm

Der Asset Manager Commerz Real AG hat den im Bau befindlichen OmniTurm in der Frankfurter Innenstadt für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Der Verkäufer ist ein Joint Venture unter Führung des Projektentwicklers Tishman Speyer. „Eine absolute Top-Immobilie in Premiumlage mit herausragender Architektur und Bauweise“, kommentiert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real: „Ihre Ausnahmestellung

29

Sep

Das Mysterium um den OmniTurm ist gelüftet

Ein Hochhaus hat nicht einfach willkürlich eine bestimmte Höhe. Wie hoch in einem bestimmten Bereich maximal gebaut werden kann, das entscheiden weder Bauherr noch Architekt: Dies ist im jeweils gültigen Bebauungsplan geregelt. Der aufmerksame Beobachter stellt jedoch fest, dass es bei manch einem Hochhaus eine Diskrepanz zwischen Bebauungsplan und tatsächlicher Höhe gibt. In anderen Worten:

21

Jul

Morgan Stanley mietet sich offenbar in Frankfurter Omniturm ein

Der Brexit wirft immer konkreter seine Schatten voraus. Es könnte die erste Anmietung in Frankfurt werden, die eindeutig auf dem Brexit beruht: nach Medienberichten soll Morgan Stanley mehrere Stockwerke im Hochhausprojekt Omniturm belegen. Bisher war unklar, wohin es Morgan Stanley ziehen wird, wenn der geplante EU-Austritt Großbritanniens sie zum teilweisen Abzug ihrer Mitarbeiter aus London

31

Mai

Offizielle Grundsteinlegung am OmniTurm

Am 31. Mai 2017 fand die offizielle Grundsteinlegung vom OmniTurm an der Neuen Mainzer Straße statt. Teilnehmer waren neben dem Architekten Bjarke Ingels auch Vertreter vom Projektentwickler Tishman Speyer aus New York City. Frankfurts Planungsdezernent Mike Josef (SPD) sagte, dass der Omniturm ein Hochhaus sei „wie wir uns das als Stadt vorstellen“. Im Hochhausrahmenplan sei seinerzeit schon

TaunusTurm

Der TaunusTurm wurde vom Architekturbüro Gruber und Kleine-Kraneburg entworfen und befindet sich mitten im Bankenviertel. Auf 40 Geschossen finden Unternehmen hier rund 60.000 Quadratmeter hochwertige Büroflächen. Das Hochhaus wurde von Projektentwickler Tishman Speyer aus New York entwickelt und in einem Joint Venture mit der Commerz Real AG realisiert. Nicht nur höhentechnisch ist eine Ähnlichkeit zum

OmniTurm

Der OmniTurm liegt mitten im Frankfurter Bankenviertel, wurde im Winter 2019 fertiggestellt und ist der Vorreiter eines neuartigen Trends. Der OmniTurm ist das erste Hochhaus mit echter Mischnutzung in Deutschland, das also gleichzeitig Büro-, Wohn- und öffentliche Flächen enthält. Die Grundsteinlegung für den 45-stöckigen OmniTurm fand 2016 statt. Das Gebäude hat mehr als 43.850 vermietbare

MesseTurm

Der MesseTurm ist ein Wolkenkratzer am Messegelände Frankfurt und mit 256,5 Metern das zweithöchste Hochhaus Frankfurts. Entworfen wurde das Hochhaus von Helmut Jahn für den amerikanischen Projektentwickler Tishman Speyer. Der MesseTurm ist für Besucher nicht zugänglich und verfügt über eine markante Pyramide auf dem Dach. In der Pyramide befinden sich keine Nutzflächen, sondern lediglich Versorgungseinrichtungen