Die schnellsten Aufzüge von Schindler

Schindler ist der größte Aufzugshersteller in Deutschland und hat einige der höchsten Hochhäuser Frankfurts mit seine Aufzügen ausgestattet. Dabei kommen verschiedene Modelle zum Einsatz. Besonders die Höhe des Gebäudes ist ausschlaggebend dafür, welcher Aufzug am ehesten geeignet ist. Die Personenaufzüge sind schneller als die Lastenaufzüge und auf höhere Gebäude, also Hochhäuser oder Wolkenkratzer ausgerichtet. Hochmoderne

Technisches Zentrum Eschborn (TZE)

Das Technische Zentrum Eschborn (TZE) ist mit rund 89 Metern Höhe das höchste Bürogebäude im Gewerbegebiet Süd von Eschborn. Alternative und frühere Bezeichnungen des Gebäudekomplexes sind Technologiezentrum Eschborn, Taunus-Zentrum Eschborn und DB Corporate Center. Das TZE war in den letzten Jahren ein zentraler IT-Standort der Deutschen Bank AG in Deutschland. Im 1. Obergeschoss war bis

Eschborn Süd

Eschborn Süd ist ein Entwicklungsgebiet und gehört zur rund 20.000 Einwohner zählenden Stadt Eschborn. Das monofunktionale Gewerbegebiet grenzt dabei direkt an die westliche Stadtgrenze von Frankfurt am Main und umfasst eine Fläche von 50 Hektar. Südlich des Gewerbegebiets verläuft die Autobahn A 66, im östlichen Teil ist der S-Bahnhof Eschborn Süd mit Anbindung an den

WestendDuo

Das WestendDuo ist ein 96 Meter hoher Büroturm an der Bockenheimer Landstraße im Westend. Das Gebäude besteht aus einem Doppelturm, dessen Fassade dem Gebäude eine schimmernde Textur verleiht. Das WestendDuo verfügt über eine Bruttogrundfläche von 32.700 Quadratmeter, die sich auf 26 Obergeschosse und 4 Untergeschosse verteilen. Der ursprüngliche Arbeitstitel des Westend Duos war Tower 24.

Park Tower

Der Park Tower ist ein 115 Meter hohes Bürohochhaus im Frankfurter Westend. Der Büroturm befindet sich am Reuterweg in der Nähe des Opernplatzes und grenzt nördlich sowie östlich an den Rothschildpark. Der Park Tower entstand zwischen Juli 2005 und Herbst 2007 und bietet rund 24.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Die Architektur stammt aus der Feder des Architekturbüros

Was war der Frankfurter Häuserkampf?

Der Frankfurter Häuserkampf fand in den 1970er Jahren statt und umfasste Protestbewegungen, Kundgebungen und Demonstrationen insbesondere linksgerichteter politischer Aktivisten. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen die Grundstücksspekulationen im Frankfurter Westend. Der Häuserkampf in Frankfurt markiert den Beginn der deutschen Hausbesetzerbewegung und den Anfang vom Ende einer bürgerfernen Stadtplanung. Die Entwicklung von Stadtplanungsmodellen mit

Deutsche Bank-Hochhaus

Das ursprüngliche Deutsche Bank-Hochhaus entstand 1979 bis 1984 nach den Entwürfen von den Architekten Walter Hanig, Heinz Scheid und Johannes Schmidt. Die Aufzüge sind von dem Schweizer Hersteller Schindler. Im Jahre 2011 wurde der Bankenkomplex unter dem Arbeitstitel Greentowers bis auf das Tragwerk abgetragen und aufwendig modernisiert unter Leitung von Bellini (Design) und Gerkan, Marg und Partner (Technik). Die

IBC Tower

Der IBC Tower ist ein 112 Meter hohes Bürohochhaus an der Theodor-Heuss-Allee im Stadtteil Bockenheim nahe der Frankfurter Messe. Der IBC-Turm ist Teil vom Gebäudekomplex IBC, das insgesamt aus den Bauteilen IBC Corner (Gebäudeteil A), IBC Forum (Gebäudeteil B) und dem IBC Tower (Gebäudeteil C) besteht. Initiator vom IBC-Komplexes war die Deutsche Bank. Entworfen wurde