Matthäuskirche Neubau - Frankfurt Hochhaus Becken

Neues Hochhaus auf dem Gelände der Matthäuskirche

Im Juli 2020 lief eine etwas unscheinbare Meldung über den Ticker. Der Hamburger Projektentwickler Becken gab bekannt, eine rund 2.450 Quadratmeter große Fläche der Matthäuskirche an der Ecke Friedrich-Ebert-Anlage und Hohenstaufenstraße erworben zu haben. Der restliche Teil der Fläche, rund 650 Quadratmeter, bleiben im Eigentum des evangelischen Regionalverbands.

Dies Meldung wäre nicht sonderlich berichtenswert, würde das Areal der Matthäuskirche nicht im Frankfurter Hochhausrahmenplan 2008 erwähnt worden sein als neuer Hochhausstandort: Auf dem Gelände wurde planungsrechtlich Grundlage geschaffen, dass dort ein bis zu 130 Meter hohes Hochhaus errichtet werden darf.

Hochhaus Matthäuskirche Frankfurt - neues Hochhaus Becken

Der Lageplan des Hochhausrahmenplans zeigt den Standort des künftigen Hochhauses an der Hohenstaufenstraße.

Standort auf Google Maps ansehen.

Der evangelische Regionalverband hat sich mit Becken auch über die künftige Nutzung des Gebiets geeinigt. So wird Becken auf dem Grundstück nicht nur einen Hochhaus-Neubau errichten dürfen, sondern sorgt gleichzeitig auch für einen Kirchenneubau für die evangelische Hoffnungsgemeinde. Der Kirchturm und denkmalgeschützte Elemente der Bestandsgebäude sollen dabei erhalten bleiben und in den Neubau integriert werden.

Für das zu bebauuende Grundstück wollen der Projektentwickler Becken und der evangelische Regionalverband gemeinsam einen Architektenwettbewerb durchführen. Die Ergebnisse des Wettbewerbs und das Nutzungskonzept sollen mit der Stadt Frankfurt abgestimmt werden.

Auf dem direkt angrenzenden Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums plant die Düsseldorfer Gerchgroup bis 2026 den Bau von Hunderten Wohnungen und einem 44-geschossigen Hochhaus. Auf der gegenüberliegenden Seite der Hohenstaufenstraße liegt der Tower 185.

2 Kommentare zu “Neues Hochhaus auf dem Gelände der Matthäuskirche

  1. Claudia Deutsch kommentierte: 2 Monaten ago Reply

    Ja welche Höhe denn nun? Laut Rahmenplan von 2008 ist ein Gebäude mit bis zu 130m möglich. Ihr schreibt nun von 60m.

    1. admin kommentierte: 2 Monaten ago Reply

      Die Höhenangabe im Artikel war nicht korrekt, wir haben die Höhe auf 130 Meter aktualisiert. Vielen Dank für den Hinweis.

Kommentar hinterlassen