SOLID Home

Solid Home Frankfurt - CASCADA Rising Residences

Im Europaviertel entsteht das Wohnhochhaus SOLID Home Frankfurt mit 21 Etagen und etwa 191 Eigentumswohnungen nebst Tiefgarage zentral zwischen Messe und Hauptbahnhof gelegen. Der Entwurf für das Hochhaus kommt von KSP Jürgen Engel Architekten für den kaskadenförmigen Wohnbau, dessen stufenartige Geschosseinheiten ins Auge springen. In dem Wohnhochhaus entstehen größtenteils 2-4 Zimmer als Eigentumswohnungen für Selbstnutzer und Kapitalanleger mit 33 bis 200 Quadratmeter. Insgesamt entstehen 20.850 Quadratmeter Gesamtfläche. Der ehemalige Projektname von SOLID Home ist „CASCADA“.

Der großzügige Eingangsbereich von SOLID Home mündet in offen gestaltete Etagen mit hellen, dank der großen Fenster lichtdurchfluteten Wohnungen mit Balkonen oder Terrassen. Die Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen zeichnen sich durch moderne Grundrisse, gute Ausstattung und eine schöne Aussicht aus.

Das Baufeld für den neuen Wohnturm SOLID Home ist die letzte unbeplante Fläche im Europaviertel – sie befindet sich in direkter Nähe zu einer 60.000 Quadratmeter großen Parkanlage, dem Europagarten. Gleichzeitig sind Nahversorger, öffentliche Verkehrsmittel, sowie Restaurants, Schulen und Ärzte in unmittelbarer Umgebung.

SOLID Home verfügt über eine Lobby mit Concierge Service sowie eine Tiefgarage, die auch mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet wird. Der Baubeginn soll im Jahre 2017 erfolgen.