canyon-frankfurt-straßenblick

CV Real Estate AG kündigt Neubau des CANYON an

Im Frankfurter Bankenviertel entsteht ein Neubau der besonderen Art: Bis Ende 2025 wird mit dem CANYON ein begrüntes und nachhaltiges Gebäude mit 14 Etagen den bisherigen Bestandsbau Mainzer Landstraße 23, der zuletzt von der Hypovereinsbank genutzt wurde, ersetzen. Der SKYLINE ATLAS war live vor Ort auf der Pressekonferenz und sprach mit Christian Vogrincic vom Projektentwickler CV Real Estate AG über die Pläne am neu entstehenden Bürokomplex.

Der offizielle Bauantrag wurde im April 2022 eingereicht, eine Baugenehmigung wird für den Herbst 2022 erwartet. Nach Fertigstellung sollen über 30.000 Quadratmeter Büroflächen zur Verfügung stehen. Außerdem sind 95 Parkplätze und 300 Stellplätze für Fahrräder vorgesehen. Diese ermöglichen dann sowohl die Umsetzung von flexiblen New Work Konzepten als auch traditionelles Arbeiten. Hinzu kommt ein Sky-Garden als Open-Space-Bereich für Meetings und Afterwork-Veranstaltungen mit Blick auf die Skyline. Um das Gebäude dem Straßenraum zu öffnen, werden darüber hinaus im Erdgeschoss ein Supermarkt, Gastronomie und ein Raum für Kunstausstellungen entstehen. Zudem soll eine Passage durch das Gebäude führen.  Der Entwurf stammt von dem Frankfurter Architekturbüro KSP Engel.

CV_Real_Estate_CANYON_Vorgelperspektive

Visualisierung des Sky-Garden auf dem Dach des CANYON

Pressekonferenz-Canyon-Bestandsbau-Visualisierungen

Die Pressekonferenz fand im Bestandsbau in der Mainzer Landstraße statt

Ein Herausstellungsmerkmal des CANYON ist, dass das Gebäude nicht nur Emissionen reduziert, sondern diese gleichzeitig auch absorbiert. Laut Christian Vogrincic von CV Real Estate können dadurch im Jahr bis zu 2.000 kg CO2 aufgenommen und Stickstoffoxide um bis zu 40 % reduziert werden. Darüber hinaus führen die begrünten Dachaufbauten und die Fassadenbegrünung zu einer Energieeinsparung von circa 10 Prozent. Auch der Feinstaubanteil kann um bis zu 30 Prozent reduziert werden.

Hinzukommend erfüllen die begrünten Dachgärten die Funktion als Wasserspeicher, was sich bei hohen Temperaturen positiv auf die Umgebung auswirkt. Zum einen wird die Luftfeuchtigkeit erhöht, zum anderen die Umgebungstemperatur um zwei bis drei Grad Celsius verringert. Ingesamt trägt das CANYON also zur Steigerung der Aufenthaltsqualität im Bankenviertel maßgeblich bei.

CV_Christian_Vogrincic_Vorstellung_Canyon

Christian Vogrincic von CV Real Estate bei der Vorstellung des CANYON

Visualisierung-Pressekonferenz-CV-RealEstate-Canyon

Auf der Pressekonferenz wurde die zukünftige Frontansicht des CANYON gezeigt

CV_Bestandsimmobilie_2022_Frontansicht

Der Bestandsbau in der Mainzer Landstraße wird voraussichtlich Ende 2022 abgerissen

Kommentar hinterlassen