Icoon & Grand Central Quartier in Frankfurt am Main

Grand Central Tower Frankfurt - Mecanoo Architecten
Geschosse: 41 oberirdisch
Höhe: 140,00 m
Fertigstellung: 2024
Status: wird evaluiert
Nutzung: Wohnen

Icoon & Grand Central Quartier Adresse

Hafenstraße
Stadt: Frankfurt am Main
Stadtteil: Gallus

Standortbewertung

Score: 87 von 100
 
Powered by ViertelCheck

Mit Grand Central Frankfurt entsteht seit 2018 in direkter Nachbarschaft des Hauptbahnhofs ein gemischt genutztes Quartier auf dem Gelände des ehemaligen Postverteilzentrums.

Erster Teil des Quartiers ist ein siebengeschossiger Büroneubau, den die DB Netz AG 2021 bezogen hat. Der Bau dieses neuen Bürogebäude Grand Central mit 45.290 m² Mietfläche und 783 Tiefgaragenstellplätzen ist nach den Plänen von Jo. Franzke Generalplaner GmbH und von Sweco entstanden. Die Unternehmenszentrale der DB Netz AG bildet den Auftakt für das Grand Central Quartier in Frankfurt und der Entwickler ist ein Gemeinschaftsunternehmen von der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH sowie der PHOENIX Real Estate Development GmbH, die für die Realisierung verantwortlich ist. An der Hafenstraße arbeiten mittlerweile rund 2.200 Mitarbeiter der DB Netz AG.

grand central - hauptbahnhof - frankfurt - buerokomplex - groß und partner - hochhaus - DB Netz - bürokomplex

Der bereits 2018 abgeschlossene Architekturwettbewerb widmete sich der Gestaltung des Quartiers zwischen Hafenstraße und Adam-Riese-Straße. Teil der Projektentwicklung sind insgesamt ca. 55.000 Quadratmeter neuer Wohnraum. Das Gesamtvorhaben Grand Central Frankfurt besteht aus mehreren Teilprojekten.

Als Teil des Projekts Grand Central soll in direkter Nachbarschaft ein neuer Wohnhochhaus namens Icoon entstehen. Bis zu 600 Wohnungen sind hier geplant, die sich auf einen 140 Meter hohen Wohnturm und ein angrenzendes siebengeschossiges Wohn- und Geschäftsgebäude  von bis zu 60 Metern Höhe verteilen. 2018 hatte das niederländische Architekturbüro Mecanoo den Wettbewerb für den Wolkenkratzer für sich entschieden. Das 140 Meter hohe Wohnhochhaus Icoon wird sowohl sozial geförderten Wohnraum wie auch Eigentumswohnungen bieten. Das besondere an der Architektur des Icoon sind die weichen Kanten des Hochhauses, es hat keine harte, rechteckige Form wie viele andere Hochhäuser. Auch die geplante Fassade aus Terrazzo-Fertigteilen und die kupferfarbenen Metallverkleidungen der unterschiedlich großen Balkone zeichnen diesen Entwurf von Mecanoo aus. Eine Baugenehmigung kann nach Offenlage des Bebauungsplans frühestens 2023 erfolgen.

Eine ca. 1.300 Quadratmeter große Kita sowie 1.700 Quadratmeter Gewerbeflächen für Nahversorgung und Gastronomie komplettieren den Quartiers-Mix. Der Anteil an gefördertem Wohnraum beträgt insgesamt etwa 16.500 Quadratmeter Wohnfläche, hälftig aufgeteilt auf die Förderprogramme 1. Förderweg und 2. Förderweg.

Die Skyline von Frankfurt - Innenstadt mit geplanten Hochhäusern - Türme an den Bahngleisen: Virage (links) und Grand Central (rechts)
Außenansicht der Architektur - Grand Central Wohnungen
Geplanter Wohnturm in Frankfurt am Main im Projekt Grand Central von Groß und Partner sowie PHOENIX Real Estate Development

140 Meter hohes Wohnhochhaus Icoon

Übersicht der Geschosse und der Architektur - Etagen im Querschnitt - Grand Central Hochhaus in Frankfurt am Main - Architekten: Mecanoo
Grand Central am Hauptbahnhof Frankfurt - Tower in Frankfurt - geplanter Luxus-Neubau - Luxus-Eigentumswohnungen im Hochhaus - Hochwertige Wohnungen in der Grand Central Immobilie

Der bis 2019 von der Commerzbank AG genutzte Büroturm an der Hafenstraße soll das Bauvorhaben abrunden. Nach ersten Plänen sollte der bestehende 90-Meter-Turm unter dem Titel „Virage“ saniert und eventuell zu einem Hotel oder Appartementhaus umgebaut werden. Das Immobilienunternehmen Aroundtown hat 2019 dieses frühere Posthochhaus, Hafenstraße 51, in der Nähe des Hauptbahnhofs von dem Joint Venture von Phoenix Real Estate und Groß & Partner erworben. Das 1976 errichtete Posthochhaus mit rund 19.000 Quadratmeter soll nun doch nach einer umfassenden Modernisierung wieder als Bürohochhaus vermarktet werden.

Virage - Aroundtown - Posthochhaus - Grand Central - Hafenstraße - Quartier

Stand August 2022: Aroundtown hat die Baugenehmigung für die Revitalisierung des 88 Meter hohen ehemaligen Posthochhaus erhalten. In den oberen Etagen sollen Büroflächen mit zusätzlichen Veranstaltungsflächen und in der 19. Etage eine Skylobby entstehen. Das Gebäude wurde bereits entkernt und ab Frühjahr 2023 soll die gesamte Fassade mit neuen Elementen versehen werden.

Frankfurt Wohnung zur Miete oder Kauf finden - Neubau Eigentumswohnungen mit Skylineblick in Mainhattan

Wohnung mieten oder kaufen in Frankfurt?
Sie suchen eine Wohnung mit Skylineblick, günstig oder gehoben, klein oder groß? Wir kennen die besten Angebote zur Miete oder zum Kauf.

Planung und Bauphase

Icoon Frankfurt - Baustelle September 2021 - Grand Central Tower - Wohnturm am Hauptbahnhof Frankfurt am Main - Icoon FFM - Mecanoo Architects

Stand Februar 2021: Laut Planungsdezernent Mike Josef steht ein städtebaulicher Vertrag zwischen der Stadt Frankfurt am Main und den Investoren unmittelbar bevor. Es ist davon auszugehen, dass der Baubeginn für das Projekt Anfang 2022 erfolgen kann.

Stand März 2020: Das Stadtmodell im Planungsdezernat zeigt den Icoon Tower im Frankfurter Stadtbild, als ob er schon errichtet worden wäre.

Grand Central Tower - Neues Hochhaus am Hauptbahnhof Frankfurt

Stand Juni 2019: Zur besseren Orientierung haben wir hier die zukünftige Baustelle des Icoon markiert. Das flache Bürogebäude im Hintergrund (im Bau) gehört zum Projekt Grand Central. Rechts daneben das ehemalige Commerzbank-Hochhaus.

Icoon Frankfurt - Baustelle Icoon Hochhaus - Icoon Tower - Grand Central Hochhaus - Sommer 2019

Stand Dezember 2018: Der Architekturwettbewerb für das Hochhaus am Hauptbahnhof ist entschieden. Das Architekturbüro Mecanoo wird den 140 Meter hohen Wolkenkratzer entwerfen.

Grand Central Tower - Wohnhochhaus am Hauptbahnhof - Groß und Partner - Phoenix Real Estate

12 Kommentare zu “Icoon / Grand Central Quartier

  1. Christopher Kerkovius kommentierte: 4 Jahren ago Reply

    Oh Gott oh Gott, wenn dieses totlangweilige Gebilde in etwa so trostlos realisiert werden sollte – dann gute Nacht Frankfurt! Hier stehen schon genügend gesichtslose Kästen herum! Wo bitte bleibt die Architektur mit künstlerischem und formal hochwertigem Anspruch! Es werden offensichtlich überwiegend nur Gelddruckmaschinen in dieser Finanzmetropole gebaut! Als ich jung war, hatte sich die BRD mal den Anstrich „Sozialer Marktwirtschaft“ geben wollen! Der Traum ist längst ausgeträumt und von einem verbrecherischem Raubtierkapitalismus übernommen worden! Siehe auch nur die für den Normalbürger immer unbezahlbarer gewordenen Mieten für Wohnraum! Wobei Wohnraum doch ein GRUNDRECHT sein muss!

  2. Johannes Peter kommentierte: 3 Jahren ago Reply

    Ich finde den Turm „ Grand Central“ sehr elegant !
    – und würde gerne darin wohnen.

  3. Tanisha Brown kommentierte: 3 Jahren ago Reply

    Dieser Turm gehört zu den Gebäuden, an denen Frankfurt wachsen wird. Am anfang war ich skeptisch, und jetzt ist es einer meiner Lieblingstürme. Es gibt mir diesen warmen L.A. Vibe, was mich sehr glücklich macht.

  4. Mahdi Naimi kommentierte: 2 Jahren ago Reply

    Wann ist überhaupt baubeginn für dieses hauhausvorhaben?

    Würde mich gerne Interessieren

  5. admin kommentierte: 2 Jahren ago Reply

    Der Baubeginn ist nicht bekannt. In offiziellen Ankündigungen vor der Coronakrise hieß es, dass der Baubeginn nach Fertigstellung von den Bürogebäuden im Projekt Grand Central sein soll.

  6. Christopher Kerkovius kommentierte: 2 Jahren ago Reply

    Ich bleibe grundsätzlich bei meiner vor 2 Jahren geäußerten Stellungnahme: Wenn sich in der Detailplanung nichts Grundsätzliches in der GESTALTUNG dieses grauenhaft monotonen Kolosses nichts ändert, wird es eine Schande für Frankfurt und für die Architektur als solche sein > eine stumpfsinninge Übereinanderstapelung von Geschossen! Wie kann solch ein Gebilde Sieger eines Wettbewerbes sein?Wahrlich ein Trauerspiel!

  7. Mahdi Naimi kommentierte: 2 Jahren ago Reply

    Schön was zum diesem Projekt aktuell passiert.
    Der Baubeginn 2022 freut mich sehr Danke für die Tolle Nachricht.

    LG

  8. Mahdi Naimi kommentierte: 11 Monaten ago Reply

    Wann startet der baubeginn?
    Oben wurde gesagt, dass man davon ausgegangen ist, dass es Anfang dieses Jahres passieren wird, aber wir haben jetzt Ende März/ Frühling. Woran liegt das und könnten sie bitte nachfragen, ich wäre Ihnen sehr dankbar.

  9. Christopher Kerkovius kommentierte: 4 Monaten ago Reply

    Git’s was Neues? Wann ist Baubeginn?

  10. Christopher Kerkovius kommentierte: 4 Monaten ago Reply

    Ich wüsste auch gerne, wann tatsächlicher Baubeginn ist und ob sich noch etwas an der Gestaltung verbessert hat! Dann wäre ja eine Baubeginnverzögerung noch verständlich und hilfreich!

  11. Mahdi kommentierte: 4 Monaten ago Reply

    Ich hoffe sehr, dass das Projekt nicht Tod ist.

  12. Mahdi Naimi kommentierte: 3 Monaten ago Reply

    Gibt es hierzu vom projekt etwas neues?

    An allen hochhausbaustellen wird gerade gebaut grwerkelt und gearbeitet außer hier, könnt ihr da mal fragen was dort los ist, weil ihr ja eine gewisse Reichweite habt.

Kommentar hinterlassen