The MOVE in Frankfurt am Main

TheMove-Siemens-Gatewaygardens_Introimage
Geschosse: 6 oberirdisch
Fertigstellung: 2023
Status: im Bau
Nutzung: Büro

The MOVE Adresse

De-Saint-Exupéry-Straße 3-7
Stadt: Frankfurt am Main
Stadtteil: Flughafen
Zone: Gateway Gardens

The MOVE Anmietung

Telefon: 069 173 269 391
E-Mail: Anfrage per E-Mail

Objektbeteiligte - The Move Blue

Unternehmen Kategorie
GOLDBECK Baufirma
Holger Meyer Architektur Architekturbüro
Siemens Real Estate Projektentwickler

Objektbeteiligte - The Move Orange

Unternehmen Kategorie
GOLDBECK Baufirma
Holger Meyer Architektur Architekturbüro
Siemens Real Estate Projektentwickler

Ausstattungsmerkmale

Gastronomie im Gebäude
Zugangskontrolle
Öffenbare Fenster
Sonnenschutz
Klimatisierung
Konferenzraum
Hohlraum-/Doppelboden
Elektroladestationen
Glasfaseranschluss
Flexible Grundrisse

Freie Flächen - The Move Blue

Fläche ca. Geschoss Verfügbarkeit
1.649 m2 Büroflächen - teilbar ab 241 m2 5. OG 2023
1.649 m2 Büroflächen - teilbar ab 241 m2 4. OG 2023
1.645 m2 Büroflächen - teilbar ab 241 m2 3. OG 2023
1.647 m2 Büroflächen - teilbar ab 241 m2 2. OG 2023
1.587 m2 Büroflächen - teilbar ab 241 m2 1. OG 2023
Gesamtflächen frei: 8.177 m² | Flächenanfrage per E-Mail

Freie Flächen - The Move Orange

Fläche ca. Geschoss Verfügbarkeit
2.135 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 5. OG 2023
2.135 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 4. OG 2023
2.135 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 3. OG 2023
2.135 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 2. OG 2023
2.025 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 1. OG 2023
1.393 m2 Büroflächen - teilbar ab 174 m2 EG 2023
Gesamtflächen frei: 11.958 m² | Flächenanfrage per E-Mail

Die Siemens AG errichtet im Stadtquartier Gateway Gardens ein Büroensemble, das die neue Firmenniederlassung Frankfurt beherbergen wird und externen Mietern rund 20.000 Quadratmeter flexible Büroflächen in zwei Gebäuden zur Verfügung stellt. Im Juni 2022 erfolgte das Richtfest für das Projekt, das voraussichtlich bis 2023 fertiggestellt wird.

The Move besteht aus zwei Gebäuden, wovon eines The Move Blue und das andere The Move Orange getauft wurde. Die Mietflächen zeichnen sich in beiden Gebäuden durch eine hohe Flexibilität bei der Größe der Mieteinheiten und der Gestaltung der Grundrisse aus. Es lassen sich auch aufgrund der Raumtiefen sämtliche Größenbedarfe abbilden. Neben den Büroflächen finden sich zudem in jedem Gebäude eine Tiefgarage mit insgesamt 330 Stellplätzen, von denen circa 20 Prozent die Möglichkeit für E-Car-Ladestationen haben.

TheMove-Gatewaygardens-Außen-Tagsüber
TheMove-KombiSpace-Rendering

Die einzelnen Gebäude sind unterschiedlich ausgestattet:

  1. The Move Blue bietet rund 23.000 Quadratmeter Bürofläche auf fünf Stockwerken. Rund 15.000 Quadratmeter des Gebäudes wird die Siemens-Niederlassung Frankfurt belegen. Im Erdgeschoss befindet sich ein Foyer mit zentralem Empfangsbereich und einem breiten Angebot an Gemeinschaftsflächen, die den Mietern beider Gebäude als Ergänzung ihrer individuellen Mietflächen dienen.
  2. The Move Orange bietet mit einer verfügbaren Gesamtfläche von cirka 12.000 Quadratmetern insbesondere Platz für ein einzelnes großes Unternehmen. Aufgrund einer Etagengröße von rund 2.100 Quadratmetern können aber auch verschiedene Mieter das Gebäude belegen.
The-Move-GatewayGardens-außen-abends
TheMove-Orange-Abends-Rendering

Neben den Büroflächen entsteht ebenfalls ein breites Angebot an Gemeinschaftseinrichtungen, die für vielfältige Arbeitssituationen konzipiert sind. Neben der offenen Lobby und dem geöffneten Work-Casino zählt dazu auch ein eigener Konferenz- und Co-Working-Bereich mit elf unterschiedlich großen und individuell gestaltbaren Tagungsräumen. Zu dem Angebot reihen sich auch ein Erlebnisrestaurant sowie eine Tagesbar. Darüber hinaus wird die Aufenthaltsqualität durch mehrere frei zugängliche, grüne Innenhöfe gesteigert. Auch das Entreé mit einem begrünten, öffentlichen Vorplatz trägt hierzu bei.

Siemens strebt mit The Move eine nachhaltige Planung und Bewirtschaftung an, wozu auch mögliche  LEED– und DGNB-Zertifizierung gehört. Hierzu kommt die Nutzung der Planungsmethode BIM für die Erfassung der Gebäudedaten zur Sicherung der Ökobilanz. Ein gesundes und angenehmes Raumklima soll durch modernste Siemens-Technik gewährleistet werden.

TheMove-Siemens-Lageplan-Gatewaygardens

Planung und Bauphase

TheMove-Siemens-Baustelle-Oktober22

Kommentar hinterlassen