Commerzbank Tower

Seit 1997 prägt der Commerzbank Tower die Skyline von Frankfurt am Main. Erbaut wurde der Wolkenkratzer als Europas höchstes Bürogebäude. Der Turm misst an der Antennenspitze fast 300 Meter und signalisiert dem Betrachter schon von weitem seinen unverwechselbaren Turmabschluss.

Aus der Nähe betrachtet imponiert das Gebäude mit seiner Eleganz und äußerst gelungenen Fassadengestaltung. Konstruktiv beschritt der Stararchitekt Sir Norman Foster hier neue Wege. Der in Hochhäusern übliche zentrale Versorgungskern ist in die Eckzonen des im Grundriss dreiseitigen Gebäudes untergebracht, wodurch das Entwurfsziel eines lichtdurchfluteten Atriums verwirklicht werden konnte.

Der Büroturm trägt weitere herausragende Merkmale. Zu seinen Füßen liegt die Blockrandbebauung, bestehend aus einem Veranstaltungsgebäude, einem Parkhaus, Geschäften, einigen Wohnungen sowie einer glasüberdachten Plaza, die eine Kantine der Commerzbank beherbergt aber für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Neun verglaste Hausgärten (jeder 15 Meter hoch) ordnen sich zu je 3 Einheiten pro Fassadenseite spiralförmig versetzt um das Gebäude. Eine einzigartige Rahmenkonstruktion aus Stahl ermöglicht, dass die 34 Meter breiten Gärten stützungsfrei überspannt werden.

Getragen wird die Last des 180.000 Tonnen schweren Baukörpers von 111 Bohrpfählen. Diese 1,8 Meter dicken Verankerungen reichen bis zu 48,5 Meter in den Frankfurter Tiefenfels.

Kritiker jedoch sehen für den gewählten Standort in der Frankfurter Innenstadt ein Missverhältnis zwischen der Umgebung und der großen Baumasse.

Die Höhe vom Commerzbank Tower beträgt 259 Meter (ohne Antenne) und 299 Meter (inklusive Antenne).

Nein, man kann als einfacher Gastbesucher nicht auf den Commerzbank Tower hoch fahren und es gibt dort keine Besucherplattform. Man kann lediglich durch die Lobby laufen und von unten durch das Hochhaus nach oben schauen. Öffentlich zugänglich ist hingegen der nahegelegene MAIN TOWER, der auch über eine Aussichtsterrasse verfügt.

In unregelmäßigen Abständen führen Architekturführungen durch den Commerzbank Tower, die man kostenpflichtig besuchen kann.

 

Der Panoramaaufzug im Commerzbank Tower

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Jetzt mit Klick auf einen Stern bewerten!

Da Sie diesen Beitrag für nützlich gehalten haben...

Folgen Sie dem SKYLINE ATLAS in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

News über Frankfurt - Hochhäuser - Neubauten - Architektur

– Verpassen Sie keine Neuigkeiten über die Frankfurter Skyline. Alles aus erster Hand.

– News erhalten, bevor sie im SKYLINE ATLAS über soziale Medien veröffentlicht werden.

– Alerts über neue Webinhalte im SKYLINE ATLAS, die überhaupt nicht über soziale Medien verfügbar sind.

Hier gibt es weitere Details

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!