Lesedauer: < 1 Minute
Pollux Frankfurt - Hochhaus Forum Frankfurt - Kastor und Pollux von Architekten Kohn Pedersen Fox - KPF

Das Pollux steht an der Friedrich-Ebert-Anlage im Stadtteil Gallus, in direkter Nähe zum Messegelände. Das Bürohochhaus Pollux verfügt über eine Höhe von 130 Meter und 33 vermietbare Geschosse.

Das Pollux wurde zeitgleich mit dem Hochhaus Kastor errichtet und wurden ursprünglich unter der Bezeichnung Forum Frankfurt vermarktet. Die ungleichen Zwillingstürme wurden nach den Dioskuren der griechischen Mythologie, Kastor und Pollux, benannt und 1997 fertiggestellt. Der architektonische Entwurf stammt vom New Yorker Architekturbüro Kohn Pedersen Fox Associates und wurde mit dem Büro NHT + Partner GbR umgesetzt. Rund 850 Millionen Deutsche Mark kostete die Errichtung von Forum Frankfurt. Heute bilden die beiden Türme das südliche Eingangstor zum Europaviertel.

Pollux Frankfurt am Main - Wolkenkratzer - Buero-Vermietung - Innenansicht - Lobby - Eingangsbereich
Forum Frankfurt - Pollux Turm Frankfurt am Main von KPF Architekten - Techquartier Sitz Fintech

Der nach dem Halbgott Pollux benannte der größere der beiden Türme umfasst etwa 31.500 Quadratmeter Fläche. Seit Ende März 2017 ist die Zurich Gruppe Deutschland mit der Zusammenlegung ihrer bisherigen Direktionen Frankfurt, Wiesbaden und Oberursel größter Mieter von 17 der 33 Stockwerke. Auch die FinTech Community TechQuartier hat hier ihren Sitz. Haupteigentümer des Pollux ist ein internationales Joint-Venture der Vermögensverwaltung Schroders.

Das Pollux steht in der Nähe der Hochhäuser MesseTurm (fertiggestellt), Tower 185 (fertiggestellt), ONE (derzeit im Bau) sowie dem Grundstück vom Millennium Tower (ursprünglich geplant, konkrete Planung schwebend).

Vor dem Pollux steht in einer Grünanlage am Platz der Einheit die Lichtskulptur des Schweizer Künstlers Christian Herdeg.

Deutsche Bahn AG - Hochhäuser an der Friedrich-Ebert-Anlage in Frankfurt am Main

Am Standort der beiden Hochhäuser Kastor und Pollux stand früher die Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbahn, die 1994 abgerissen wurde. Die DB-Hauptverwaltung beinhaltete zwei Hochhäuser.

Kommentar hinterlassen

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Mit Klick auf fünf Sterne bewerten!

Bitte folgen Sie dem SKYLINE ATLAS:

Damit unterstützen Sie die positive Wahrnehmung von FrankfurtRheinMain!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war.

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

News über Frankfurt - Hochhäuser - Neubauten - Architektur

– Verpassen Sie keine Neuigkeiten über die Frankfurter Skyline. Alles aus erster Hand.

– News erhalten, bevor sie im SKYLINE ATLAS über soziale Medien veröffentlicht werden.

– Alerts über neue Inhalte im SKYLINE ATLAS, die überhaupt nicht über soziale Medien verfügbar sind.

Hier gibt es weitere Details

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
X