Frankfurt Helikopter Rundflug - mit dem Hubschrauber die Frankfurter Skyline abfliegen - Hochhäuser, Wolkenkratzer und Immobilien - Stadtführung aus der Luft

Frankfurt Helikopter Tour – Rundflug über Frankfurt am Main

Lesedauer: 6 Minuten

Mit dem Heli zum Burger King

Das Redaktionsteam vom SKYLINE ATLAS kennt die Stadt Frankfurt am Main seit Jahrzehnten in ganz vielen Facetten. Ob historische Informationen, Zeitgeschehen oder Trends im Immobilienmarkt: Über Frankfurt gibt es immer etwas zu berichten. In der Regel sind wir dabei am Boden unterwegs, sieht man einmal von den Luftaufnahmen Frankfurt per Drohne ab. Also haben wir uns gefragt: Wie fühlt sich ein Frankfurt Helikopter Rundflug aus der Luft an? Unser Autor Michael Wutzke steigt ein, erlebt Frankfurt aus einer neuen Perspektive und erfährt, was Hubschrauber mit Hamburgern zu tun haben.

Die Idee: Frankfurt per Helikopter oder Flugzeug erleben

Eine Google-Suche nach „frankfurt rundflug“ liefert schnell einige Anbieter, die Rundflüge über Frankfurt am Main anbieten. Hier hat man die Qual der Wahl: in die Lüfte gehen kann man per Hubschrauber oder Flugzeug.

Bei einem Flugzeugrundflug fliegt man in aller Regel eine längere Strecke und dabei schneller an der Skyline vorbei als bei einem Hubschrauberrundflug. Da unser Interesse vor allem die Innenstadt von Frankfurt mit ihrer Skyline aus Wolkenkratzern und Hochhäusern ist, haben wir uns für einen Skyline-Rundflug mit dem Helikopter entschieden. Denn mit dem Hubschrauber ist man flexibler als mit einem Kleinflugzeug: Man kann mit einem Helikopter zum Beispiel auf einer Stelle stehen und von bestimmten Orten in Ruhe Luftaufnahmen und Panorama-Aufnahmen machen.

Die Qual der Wahl: Den richtigen Anbieter finden

Mit dem Helikopter über die Skyline Frankfurt schweben, hört sich im ersten Moment reizvoll an. Doch im zweiten Moment fragt man sich schon, welchem fremden Menschen man den Flug zutraut und damit sein Leben für eine gewisse Zeit anvertraut. Einfach den billigsten Hubschauberflug, buchen, den man auf Google findet? Die Wahl des richtigen Anbieters ist gar nicht mal so einfach. Wir haben uns also etwas Gedanken darüber gemacht, denn Helikopterflug ist nicht gleich Helikopterflug. Unsere Anforderungen an unseren Skylineflug waren schnell klar:

  • Der Hubschrauberflug soll sicher und der Pilot erfahren sein.
  • Das Wetter soll schön sein, da wir bei unseren Fotoflug Bilder machen wollen.
  • Der Hubschrauberpilot sollte etwas über die Orte an der Flugroute zu sagen haben und vielleicht noch etwas aus dem Nähkästchen plaudern.

Wir haben Erfahrungsberichte und Bewertungen von einigen Anbietern für Rundflüge verglichen. Nach einer Beratung für eine Helikopter-Tour Frankfurt am Telefon fiel unsere Wahl schließlich auf Helifliegen.de.

Der Anbieter: Heli fliegen mit Helifliegen.de

Im Internet muss man bei der Wahl von unbekannten Angeboten immer vorsichtig sein. Das gilt insbesondere auch für Rundflüge. Hinter günstigen und vermeindlich billigen Angeboten von Hubschrauberflügen im Internet stecken nicht selten Anbieter, die nur Leads generieren und nicht selber Helikopter-Flüge durchführen. Zu solchen Onlinevermittlern zählen auch namhafte Anbieter aus dem Bereich der Geschenkevermittlung.

Einer der wichtigsten Gründe für die Wahl von Helifliegen.de war daher, dass dieser Anbieter auch selbst der Betreiber von den eigenen Rundflügen ist. Helifliegen.de ist ausschließlich am Flugplatz Frankfurt-Egelsbach stationiert und hat aus Erfahrung heraus die Praxis für Starts und Landungen an Deutschlands größtem Flugplatz Egelsbach.

Aber nicht nur die Flugerfahrung war für uns relevant: andere Anbieter von Rundflügen sind häufig nicht in Egelsbach stationiert und Frankfurt ist nur ein Flugort von vielen auf der wöchentlichen Flugliste in Deutschland. Solche Anbieter haben wechselnde Piloten, müssen sich aufgrund der Ortsferne an ihren Terminkalender halten und kennen daher Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet auch inhaltlich viel schlechter als Piloten, die den Heimatflugplatz Egelsbach haben.

Und wegen der direkten Stationierung am Flugplatz Egelsbach hat Helifliegen.de auch eine Schönwetter-Garantie: Man hebt vor allem dann ab, wenn das Wetter schön ist!

Der Abflugort: Flughafen Frankfurt-Egelsbach

Frankfurt-Egelsbach Airport - Netjets - Tower und Treffpunkt Helifliegen.de für Rundflüge über Frankfurt mit dem Hubschrauber
Flughafen Frankfurt-Egelsbach - der größte Flugplatz in Deutschland - Düsenjet auf dem Vorfeld

Nahezu alle Skyline-Flüge über Frankfurt starten in Egelsbach. Der dortige Flugplatz tritt seit seiner Privatisierung im Jahre 2009 unter der Marke Frankfurt-Egelsbach Airport auf. Der Flugplatz Egelsbach liegt zwischen Darmstadt und Frankfurt, rund 17 Kilometer südlich vom Frankfurter Stadtzentrum entfernt.

Man erreicht den Flugplatz Egelsbach am besten mit dem Auto. Es besteht aber auch eine Anbindung an das Schienennetz des RMV: Egelsbach hat mit der S3 und S4 eine S-Bahn-Anbindung.

Der Flugplatz Egelsbach ist der verkehrsmäßig am häufigsten geflogene Klein-Flughafen in Deutschland: Hier starten nicht nur Hubschrauber, sondern auch eine Vielzahl von Kleinflugzeugen und kleinen Düsenjets. Auch die Polizeifliegerstaffel der hessischen Polizei befindet sich hier mit ihren Helikoptern. Entsprechend viel Luftverkehr herrscht hier.

Mit dem Auto kann man übrigens bequem anreisen: Am Flugplatz Egelsbach befinden sich Hunderte kostenfreie Auto-Parkplätze direkt an den dortigen Hangars und dem Tower.

Und los geht‘s: Ankommen, Hubschrauber und Sicherheit

Treffpunkt der Passagiere war das Eingangsportal vom Flughafentower Egelsbach. Die Passagiere sollten eine Viertelstunde vor Abflugbeginn vor Ort sein. Im Foyer begrüßte der Pilot freundlich die drei Fluggäste und stellte sich als Heiner Börger vor. Der Pilot sah nicht nur aus wie ein solcher, sondern wirkte auf uns auf Anhieb sehr souverän. Man spürte seine Professionalität und seine Profession für das Fliegen.

Nach ein paar Minuten Smalltalk ging es schließlich in Richtung Flugfeld. Die Passagiere liefen durch das Empfangsgebäude auf das Vorfeld vom Flugplatz, und man bekam einen ersten Eindruck vom Flugplatz: Überall standen Flugzeuge und Helikopter herum. Die Passagiere freuten ich auf den Frankfurt Helikopter Flug.

Der Hubschrauberpilot führte uns zum Helikopter, einem Robinson R44. Dieser Hubschraubertyp ist ein eher kleineres Modell und wird aus Kostengründen bevorzugt für Rundflüge eingesetzt. Der R44 ist relativ klein, und als Passagier gibt es geringen Abstand zu den Fenstern. Die Passagiere und der Copilot haben große Fenster und damit eine gute Rundumsicht.

Helikopter Flug Frankfurt günstig mit Helifliegen.de - Pilot informiert Fluggäste über den Heliflug zur Frankfurter Skyline
Pilot öffnet die Tür für Fluggäste - Helifliegen.de am Flugplatz Frankfurt-Egelsbach

Herr Börger nahm sich Zeit und erläuterte ausgiebig die Technik vom Fluggerät, gab Details zum Flugplatz und der Flugroute. Dann wurden Fotos am Helikopter gemacht, der Tanklaster sorgte für die Betankung vom Helikopter und die Fluggäste nahmen Platz.

Die Flugroute: von Egelsbach bis zur Skyline

Der Pilot erklärte erneut die Technik: Ein beeindruckendes Gewirr aus Schaltern, Hebeln und Pedalen ermöglicht es, den Helikopter sicher durch die Luft zu bringen. Die Passagiere erhielten Headsets mit Funkverbindung zum Piloten. Denn in einem Hubschrauber ist es ohne diesen Ohrenschutz laut und man hört andere nicht.

Auf direktem Weg gelangt man allerdings nicht von Egelsbach nach Frankfurt: Die Anflugstrecken vom internationalen Flughafen Frankfurt sind zu nah. Fluggeräte wie Helikopter müssen bestimmte Flugkorridore einhalten.

Der Pilot erklärt die Flugroute für den Panoramaflug Frankfurt Skyline
Ohne Ohrenschutz kein Flug - Sicherheit muß sein - Skylineflug Frankfurt mit dem Helikopter von Helifliegen

Der Helikopterflug: Abheben und Durchstarten

Pilot im Helikopter - Rundflug mit Helifliegen über den Landkreis Offenbach bis Frankfurt
Der Grüngürtel um Frankfurt herum - überall Wald und Bäume - Natur pur - Bannwald Rhein-Main-Gebiet

Dann ging es ganz schnell: Funkfreigabe vom Tower Egelsbach, kurzer Flug vom Startplatz zum Take Off Point zwischen den Landebahnen und dann… durchstarten. „Wir fliegen!!!“

„Wald, Wald, Wald. Überall Bäume.“ war das erste, was wir dachten. Zwar sah man in der Ferne verschiedene Städte, doch alle sind in dichtes grün gebettet. Es gab keinen Zweifel: Frankfurt Rhein Main liegt mitten in der Natur.  

Der Hubschrauber stieg auf rund 500 Meter Höhe und es ging in einem langen Bogen an Langen vorbei. Von oben sah man Schloß Wolfgarten und wir flogen an Langen vorbei. „Wow, das ist cool.“ hörte man nicht nur einmal von den Passagieren über die Sprechanlage. Die Frankfurter Skyline lag hier noch weit in der Ferne.

Das Rhein-Main-Gebiet von oben - Langen, Frankfurt und Offenbach - Heliflug von Egelsbach zur Frankfurter Skyline
Helikopter Robinson R44 - Instrumententafel - Instrumente für den Piloten

Der Pilot: Informiert und ortskundig

Herr Börger erklärte den Passagieren, wie der Helikopter genau funktioniert. „So geht es nach rechts, so geht es nach links, und so hoch und runter.“ Dann ging es in rund 10 Minuten direkt über Dietzenbach und an Offenbach vorbei in den Osten von Frankfurt. Zu jedem der vielen Orte kannte Herr Börger eine Geschichte und man spürte: Hier kennt sich jemand sehr gut aus.

Panorama-Foto Offenbach am Main - Skyline von Offenbach - aus dem Hubschrauber gesehen im August 2019
Kaiserlei-Gebiet Offenbach - der Fluß Main im Hintergrund - Luftaufnahme aus dem Hubschrauber

Dann ging es in den Osten von Frankfurt über den Main. Man sah die EZB und blickte auf die majestätisch anmutende Skyline, inklusive den Hochhäusern, die sich gerade im Bau befinden.

Den Passagieren bot sich eine unglaubliche Aussicht über die Stadt. Die Fotokameras liefen heiß und als Passagier war man überfordert: soll man jetzt den Moment genießen, Fotos machen oder doch besser filmen? Egal, wofür sich jeder Einzelne entschied, eines war klar: dieser Moment ist einzigartig und Frankfurt sieht mittlerweile von oben noch viel besser aus als von unten.

Nach einer Schleife über Sachsenhausen flogen wir in Höhe vom Westhafen Tower in Richtung Norden. Über dem Europaviertel blieb der Hubschrauber schließlich einige Zeit in der Luft stehen und drehte sich langsam dabei. Von hier aus sah man die Skyline Frankfurt in seiner ganzen Pracht: hier die Baustellen vom ONE, Grand Tower und The Spin. Dort das Bankenviertel mit dem Commerzbank-Turm und da drüben der riesige Hauptbahnhof. Man kam aus dem Staunen fast nicht mehr heraus.

Stadtpanorama Frankfurt - Skylinefoto Frankfurt am Main - Mainmetropole aus der Luft - Helikopteraufnahme im August 2019
Skyline-Foto Frankfurt - Luftaufnahme - Mainhattan und seine Wolkenkratzer im August 2019

Der Hubschrauber flog zurück in südliche Richtung, entlang dem Main und mit fantastischem Blick auf die Wolkenkratzer. Spätestens jetzt war jedem an Board klar: der Hubschrauberflug über Frankfurt ist eine atemberaubendes Erlebnis und eine tolle Ergänzung zu jeder Stadtführung.

Der Pilot steuerte den Heli schließlich auf der Route zurück, auf der wir auch kamen und landete nach insgesamt rund 30 Minuten sicher in Egelsbach. Der Motor kühlte ab und die Fluggäste stiegen zufrieden aus. Die Passagiere waren auch dabei, als der Helikopter in den Hangar verbracht wurde und konnten dort noch in aller Ruhe Fragen über das Fliegen mit dem Hubschrauber stellen.

Das Fazit: Erfahrungsbericht und Bewertung

Der SKYLINE ATLAS fliegt über die Frankfurter Skyline mit dem Anbieter Helifliegen.de - und gibt eine Empfehlung ab - günstig und gut

Der Hubschrauber-Rundflug über Frankfurt war besser als ursprünglich erwartet. Er war professionell organisiert und hat vor allem richtig viel Spaß gemacht. Man hat viele Fakten über das Fliegen gelernt und man hatte ausreichend Zeit, Fotos und Videos von der Frankfurter Skyline zu machen. Einen Flug am Fensterplatz gibt es bereits ab 199 Euro pro Person. Der Helikopterflug Frankfurt mit Helifliegen.de ist daher eine Empfehlung vom SKYLINE ATLAS Redaktionsteam.

Helifliegen.de bietet übrigens auch Sonderflüge an: Fotografen können Fotoflüge ohne Türen buchen, Immobilienexperten werden bundesweit zu bestimmten Standorten geflogen und Hungrige können beim Burger King landen, Fly-in sozusagen!

Weitere Infos zu diesen Angeboten gibt es bei Helifliegen.de.

Lesedauer: 6 Minuten

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .