Deutsche Bundesbank Zentrale

Das Hauptgebäude der Deutschen Bundesbank befindet sich auf dem Campus der Bundesbank im Frankfurter Stadtteil Ginnheim. Das markante Hochhaus im Stil des Brutalismus wurde zwischen 1967 und 1972 durch das Architekturbüro ABB entworfen. Das Bundesbank-Hochhaus ist 217 Meter lang, weniger als 17 Meter breit und hat mit 13 Geschossen eine Höhe von 54 Metern. Der

Hochhäuser am Millennium Areal

Im Europaviertel werden zwei neue Hochhaustürme auf dem 8.700 Quadratmeter großen Millennium-Areal entstehen, wo ursprünglich einmal der Millennium Tower vorgeschlagen wurde. Anstatt einem sehr hohen Wolkenkratzer werden nun gleich zwei neue Hochhäuser entstehen, die gemeinsam die ursprünglich veranschlagte Fläche aufnehmen werden.Zum Gebäudeensemble des Millennium-Areals gehören zwei Wolkenkratzer und eine dazugehörige Blockrandbebauung. Der 67-geschossige Turm soll

25

Jun

Campus Deutsche Bundesbank: Architektenwettbewerb entschieden

Der Architektenwettbewerb für die geplanten Neubauten auf dem Campus der Frankfurter Zentrale der Deutschen Bundesbank ist abgeschlossen. Ein 13-köpfiges Preisgericht aus namhaften Architekten, Vertretern der Bundesbank sowie der Stadt Frankfurt am Main hat nach einer zweitägigen Sitzung aus insgesamt 29 eingereichten Entwürfen sechs Preisträger und zwei Anerkennungen ausgewählt. Während des gesamten Verfahrens bis einschließlich zur

Campus Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank plant an ihrem Frankfurter Hauptsitz seit Jahren eine notwendige Erweiterung. Denn die fast 50 Jahre alte Bundesbank-Zentrale ist baufällig. Das markante Bundesbank-Hochhaus an der Wilhelm-Epstein-Straße (217 Meter lang, 60 Meter hoch, 14 Meter breit) wird originalgetreu erhalten und modernisiert. Damit aber nicht genug: 5000 in Frankfurt bisher verstreut angesiedelten Bundesbank-Mitarbeiter sollen dann

03

Dez

Architekturwettbewerb für Hochhaus am Hauptbahnhof entschieden

Der Sieger des Architekturwettbewerbs zur Errichtung des geplanten Wohnquartiers im Projekt GRAND CENTRAL am Frankfurter Hauptbahnhof kommt aus den Niederlanden: Das Delfter Büro Mecanoo Architecten überzeugte in der Preisgerichtssitzung vom 30.11.2018 die achtköpfige Jury und sicherte sich den ersten Platz in einem hochkarätigen Wettbewerb, an dem namhafte Architekturbüros teilnahmen. Ausloberin des Preisentscheids war die Grand