Was sind die Wallanlagen?

Die Wallanlagen bilden eine rund 5 Kilometer lange, ringförmige Grünanlage um die Innenstadt von Frankfurt am Main. Die Parklandschaft verläuft entlang der ehemaligen Stadtmauern, die ab dem 14. Jahrhundert erbaut und im frühen 19. Jahrhundert abgerissen wurden. Der ehemalige Verlauf der Frankfurter Stadtbefestigung wurde zwischen 1804 und 1812 als Park angelegt. Um die Wallanlagen verläuft

Bankenviertel

Das Bankenviertel Frankfurt am Main ist ein innerstädtisches Gebiet, in dem eine Vielzahl von Banken, Anwaltskanzleien und Organisationen, insbesondere aus dem Finanzbereich, ansässig sind. Das Bankenviertel ist kein eigenständiger Stadtteil und hat keine festgelegten Grenzen. Heute werden Bereiche der westlichen Innenstadt, des östlichen Bahnhofsviertels und des südlichen Westends dem Bankenviertel zugesprochen. Das Bankenviertel war das