22

Okt

Neuer Name: 99 West heißt jetzt Senckenberg-Turm

Der in Frankfurt-Bockenheim an der Robert-Meyer-Straße entstehende Büroturm „99 West“ hat einen neuen Namen und heißt ab sofort  „Senckenberg-Turm“. Darauf verständigten sich jetzt der Objekteigentümer, der Frankfurter Investor und Asset Manager N A S Invest (NAS), und die namensgebende Dr. Senckenbergische Stiftung. Zuvor wurde das gesamte Quartier, das auf dem Universitätsgelände entsteht, bereits unter dem

Park Tower

Der Park Tower ist ein 115 Meter hohes Bürohochhaus im Frankfurter Westend. Der Büroturm befindet sich am Reuterweg in der Nähe des Opernplatzes und grenzt nördlich sowie östlich an den Rothschildpark. Der Park Tower entstand zwischen Juli 2005 und Herbst 2007 und bietet rund 24.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Die Architektur stammt aus der Feder des Architekturbüros

21

Sep

Bürohaus an der Alten Oper hat neuen Eigentümer Versicherungskammer

Der international tätige Projektentwickler, Bestandshalter und Investment Manager Tishman Speyer erwirbt mit dem Bürohaus an der Alten Oper eine bestehende Immobilie mit Entwicklungspotenzial für die eigene, neu gegründete Kapitalverwaltungsgesellschaft in Deutschland. Die Tishman Speyer Investment Management GmbH (TSIM) wird offene und geschlossene Immobilienspezialfonds auflegen und verwalten. Der Ankauf erfolgt über einen Spezial-AIF für den Konzern

12

Sep

Immobilienfonds Hausinvest investiert in den OmniTurm

Der Asset Manager Commerz Real AG hat den im Bau befindlichen OmniTurm in der Frankfurter Innenstadt für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Der Verkäufer ist ein Joint Venture unter Führung des Projektentwicklers Tishman Speyer. „Eine absolute Top-Immobilie in Premiumlage mit herausragender Architektur und Bauweise“, kommentiert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real: „Ihre Ausnahmestellung

Skyper

Das Projekt Skyper bezeichnet ein dreiteiliges Gebäudeensemble im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main an der Ecke Taunusanlage und Taunusstraße. Es besteht aus einer neoklassizistischen Villa (Skyper-Villa) ursprünglich aus dem Jahr 1915, einem 153,8 Meter hohen Wolkenkratzer (Skyper-Hochhaus) und einem Wohn- und Geschäftshaus (Skyper-Carré). Das Ensemble entstand in seiner jetzigen Form in den Jahren 2002 bis

Senckenberg-Turm

Auf dem Gelände des ehemaligen AfE-Turms an der Senckenberganlage ensteht ein 106 Meter hohes Bürohochhaus namens Senckenberg-Turm. Für den Senckenberg-Turm hatte der ursprüngliche Projektentwickler Groß & Partner einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben, aus dem Ende September 2017 ein Sieger gekürt wurde. Als Gewinner des Architekturwettbewerbs ging cyrus moser hervor, die auch den benachbarten Turm ONE FORTY WEST