cyrus moser architekten

Das Architekturbüro cyrus moser architekten bekam in kürzester Zeit den Zuschlag für gleich mehrere Hochhausprojekte in Frankfurt. Sie sind damit die die neuen Shootingstars der Frankfurter Architekturszene. Die Architekten Oliver Cyrus sowie Andreas Moser erklären jetzt exklusiv das Projekt ONE FORTY WEST und geben damit Einblicke hinter die Kulissen ihrer erfolgreichen Arbeit. Zum Abspielen vom

09

Sep

Wie hoch ist eigentlich das Hochhaus ONE FORTY WEST?

Die Redaktion vom SKYLINE ATLAS hat sich auf Detailsuche begeben und damit bei den einen für Überraschung gesorgt und bei den anderen Frustration ausgelöst. Beim aktuellen Hochhausprojekt ONE FORTY WEST ("140 WEST", Teil vom Senckenbergquartier) könnte man vermuten, dass die Gebäudehöhe 140 Meter beträgt. Auch der Eigentümer hausinvest, die BILD Zeitung, der CTBUH* und Wikipedia*

12

Sep

Immobilienfonds Hausinvest investiert in den OmniTurm

Der Asset Manager Commerz Real AG hat den im Bau befindlichen OmniTurm in der Frankfurter Innenstadt für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Der Verkäufer ist ein Joint Venture unter Führung des Projektentwicklers Tishman Speyer. „Eine absolute Top-Immobilie in Premiumlage mit herausragender Architektur und Bauweise“, kommentiert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real: „Ihre Ausnahmestellung

ONE FORTY WEST

Das ONE FORTY WEST ist ein Hochhaus, das auf dem Gelände des ehemaligen AfE-Turms der Universität entsteht und Teil des Senckenberg-Quartiers Frankfurt am Main ist. Das Senckenberg-Quartier stammt aus der Feder von cyrus moser Architekten. Auch die Ippolito Fleitz Group prägt das Design des ONE FORTY WEST: Die Innenarchitekten gestalteten die Grundrisse und die Grundausstattung

TaunusTurm

Der TaunusTurm wurde vom Architekturbüro Gruber und Kleine-Kraneburg entworfen und befindet sich mitten im Bankenviertel. Auf 40 Geschossen finden Unternehmen hier rund 60.000 Quadratmeter hochwertige Büroflächen. Das Hochhaus wurde von Projektentwickler Tishman Speyer aus New York entwickelt und in einem Joint Venture mit der Commerz Real AG realisiert. Nicht nur höhentechnisch ist eine Ähnlichkeit zum

OmniTurm

Der OmniTurm liegt mitten im Frankfurter Bankenviertel, wurde im Winter 2019 fertiggestellt und ist der Vorreiter eines neuartigen Trends. Der OmniTurm ist der erste Wolkenkratzer mit echter Mischnutzung in Deutschland, das also gleichzeitig Büro-, Wohn- und öffentliche Flächen enthält. Die Grundsteinlegung für den 45-stöckigen OmniTurm fand 2016 statt. Das Gebäude hat mehr als 43.850 vermietbare