AfE-Turm

Der AfE-Turm war ein 116 Meter hohes Hochhaus, das von der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität genutzt wurde. Der AfE-Turm gehörte zum Campus Bockenheim der Universität und beherbergte bis März 2013 die Büros und Seminarräume der Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften, Erziehungswissenschaften und Psychologie. Die Abkürzung AfE bezieht sich ursprünglich auf die "Abteilung für Erziehungswissenschaft" der Universität. Diese Abteilung zog jedoch nie

Great East

Im Frankfurter Ostend entsteht in der Nähe zu Ostbahnhof und der Europäischen Zentralbank ein Neubau aus insgesamt drei Bauteilen. Die Wohnbebauung umfasst mit eine oberirdische Bruttogrundfläche (BGF) von insgesamt 27.600 Quadratmeter und trägt die Bezeichnung Great East (ehemaliger Projektname: Schwedler Trio). Die drei Immobilien umfassen zwei siebengeschossige Gebäude sowie ein Hochhaus mit sechzehn Geschossen. Standort

20

Aug

Nach der Bürostadt das Lyoner Quartier

Die Bürostadt Niederrad wandelt sich aufgrund zahlreicher Wohnprojekte. Die Umwandlung eines so großen ehemals reinen Büroquartiers zu einem gemischten Stadtteil ist in Deutschland einmalig. Grund genug für Oberbürgermeister Peter Feldmann auf Einladung der Standort-Initiative Neues Niederrad (SINN) die ehemalige Bürostadt Niederrad zu besuchen. „Das Lyoner Quartier ist ein Musterbeispiel für die gelungene Revitalisierung von Gewerbequartieren“, sagte

ONE FORTY WEST

Das ONE FORTY WEST ist ein Hochhaus, das auf dem Gelände des ehemaligen AfE-Turm der Universität entsteht und Teil des Senckenberg-Quartiers Frankfurt am Main ist. Das Senckenberg-Quartier stammt aus der Feder von cyrus moser architekten (cma). Auch die Ippolito Fleitz Group prägt das Design des ONE FORTY WEST: Die Innenarchitekten gestalteten die Grundrisse und die