15

Apr

SILENCE – Frankfurt am Main aus der Luft während dem Coronavirus-Lockdown im April 2020

Der SKYLINE ATLAS berichtet regelmäßig über Neuigkeiten rund um die Hochhäuser und die Stadtentwicklung in Frankfurt. Während der Corona-Krise entstand dieses Zeitzeugnis, das die fast menschenleere Mainmetropole zeigt. Wie sehr die Corona-Pandemie das Leben in unserer Metropole zum Erliegen gebracht hat, dramatisiert das jüngste Videoprojekt von Thomas Gessner, der Redaktionsmitglied im SKYLINE ATLAS ist. Er

Deutsches Architektur Museum

Das Deutsche Architektur Museum (DAM) ist ein Ausstellungsort in Frankfurt und Diskussionszentrum für Architektur. Den Schwerpunkt des Architekturmuseums bilden mehrere große Wechselausstellungen, die das DAM jedes Jahr Themen der modernen und zeitgenössischen Architektur im In- und Ausland widmet. Kongresse, Symposien, Fotoausstellungen und Vorträge ergänzen das Programm. Mit einer Sammlung aus 180.000 Architekturplänen und Zeichnungen sowie

Stadtentwicklung Frankfurt am Main

Die ersten Hochhäuser (nach heutiger Definition) entstanden ab dem Jahr 1950 und wurden durch städtebauliche Rahmenpläne flankiert. Die Entwicklung der Hochhausplanungen in Frankfurt erfolgte in mehreren Schritten: 1960er und 1970er Jahre Parallel zum Wirtschaftswachstum bis zu den 1970-er Jahren entstanden ebenfalls stadtplanerische Gedanken zu wirtschaftlichem und städtebaulichem Wachstum in Frankfurt. Die Untersuchungen der Stöber-Studie bilden

Hochhäuser in Frankfurt – Skyline Frankfurt

Verfasst vom Redaktionsteam, auch bekannt aus: Einzelne HochhausprojekteSkyline FrankfurtMagazin mit InterviewsDie Corona-Krise trifft die Gesellschaft mit voller Wucht. Insbesondere Kulturschaffende sind besonders hart getroffen und wissen häufig nicht, wie es wirtschaftlich weitergehen soll. Die Leser*innen vom SKYLINE ATLAS können unterstützen, indem Sie Kulturzeit spenden.   35 Hochhäuser aktuell im Bau ()  ONE FORTY WEST (08/2020)  Global Tower (09/2020)